Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Maler Ben Willikens überspannt Museum der bildenden Künste mit „Leipziger Firmament“

Maler Ben Willikens überspannt Museum der bildenden Künste mit „Leipziger Firmament“

Der Maler Ben Willikens hat ein riesiges Deckengemälde für das  Museum der bildenden Künste in seiner Geburtsstadt Leipzig geschaffen. Sein 462 Quadratmeter großes „Leipziger Firmament“ wird zum zehnjährigen Bestehen des Ausstellungsneubaus am 4. Dezember präsentiert, sagte Museumsdirektor Hans-Werner Schmidt am Montag der Nachrichtenagentur dpa.

Voriger Artikel
Streit um Leipziger Stahlplastik: DDR-Auftragsarbeit seit Jahren nicht aufgestellt
Nächster Artikel
Maxim Leos Krimi-Debüt: Revierkampf in Brandenburg

Maler Ben Willikens will das Leipziger Museum der bildenden Künste mit einem "Leipziger Firmament" umgestalten.

Quelle: dpa

Leipzig. Das Kunstwerk besteht aus 38 Aluminiumplatten. Sie sind 12 mal 27 Zentimeter groß und mit Acryl bemalt. Sie werden in 17 Metern Höhe über einer Eingangshalle montiert. „Es ist unvergleichbar“, schwärmte Schmidt. Er kenne weder ein  Museum mit so einer Arbeit noch ein anderes Deckenbild dieses Formats, abgesehen von der Sixtinischen Kapelle in Rom. Willikens beschreibt das Werk als Collage von Zitaten seines Schaffens. „Leipzig war ja nie vergessen“, sagte der 75-Jährige. „In allen meinen Arbeiten war es als Grundierung unter und als Firnis über meiner Malerei vorhanden.“

Willikens war 1947 als Kind mit der Familie in den Westen gezogen und studierte Malerei in Stuttgart, wo er auch lebt. Bekannt ist er für seine Darstellungen menschenleerer Innenräume, die in großen deutschen Kunstmuseen hängen. Das Leipziger Deckengemälde wird von einem schwäbischen Unternehmer gestiftet. Für Schmidt ist es nicht nur eine Willikens-Enzyklopädie. „Es ist mehr als eine Bereicherung, es ist eine wunderbare Fügung.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr