Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mendelssohn-Ausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig ist eröffnet

Mendelssohn-Ausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig ist eröffnet

Die Ausstellung „50 x Mendelssohn“ zeigt erstmals eine Auswahl von Kostbarkeiten aus der Privatsammlung des Berliner Mendelssohn-Forschers Rudolf Elvers in der Messestadt.

Voriger Artikel
Comödie Dresden wird zum Facebook-Theater - Premieren-Kritik sofort posten
Nächster Artikel
Leben am Zweifel - Der Leipziger Schriftsteller Werner Heiduczek wird 85 Jahre alt

Ausstellungskuratorin Kerstin Sieblist mit einem Mendelssohnbrief von 1840.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Die spektakuläre Schau im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig ist nun auch für das breite Publikum geöffnet und dauert bis zum 8. Januar 2012.

Elvers, der als Nestor der Mendelssohn-Forschung in Deutschland gilt, hatte seine mehr als 1000 Bücher, Notenblätter und Briefe umfassende Sammlung im März an das Museum übergeben. Er hatte über Jahrzehnte Originale von und über den Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) zusammengetragen. Sein Wunsch war, dass die Werke dorthin kommen, wo der Hauptwirkungsort von Mendelssohn war. Das Museum hat die Sammlung angekauft. Es sei ein moderater fünfstelliger Betrag dafür gezahlt worden, sagte die Kuratorin der Ausstellung, Kerstin Sieblist. Ursprünglich wollte Elvers zur Ausstellungseröffnung nach Leipzig kommen, doch er starb laut Museum am 23. Oktober 2011.

Für die Stadt ist die Sammlung wie ein Geschenk: Leipzig will sich verstärkt als Ort der Musik profilieren. Neben dem Barock-Komponisten und Thomanerchor-Kantor Johann Sebastian Bach sowie Richard Wagner und Robert Schumann ist Mendelssohn dabei ein Schwerpunkt. Richard Wagner wurde in Leipzig geboren, Robert Schumann und Clara Wieck wohnten nach ihrer Hochzeit in der Stadt. Felix Mendelssohn Bartholdy war von 1835 bis zu seinem Tod in Leipzig Gewandhauskapellmeister und gründete hier das erste Konservatorium in Deutschland. Sein Wohn- und Sterbehaus ist heute ein Museum.

Die in Leipzig ansässige Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung, die 1991 unter dem Vorsitz von Stardirigent Kurt Masur gegründet wurde, pflegt das Erbe des Komponisten. Sie vergibt den Mendelssohn-Preis an Persönlichkeiten, die sich besonders um schöpferische Vielfalt, aufgeschlossenes Denken und kosmopolitisches Handeln verdient gemacht haben. Preisträger des Jahres 2011 waren Kammersänger Peter Schreier und Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki.

Forscher der Sächsischen Akademie der Wissenschaften erarbeiteten das erste thematische Werkverzeichnis zum Schaffen des Künstlers. Am 12. Mai 2012 soll schließlich die „Notenspur“ eröffnet werden. Der markierte Rundweg durch die Innenstadt führt auf einer Strecke von gut fünf Kilometern zu den berühmtesten und musikhistorisch bedeutendsten Stätten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr