Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Michael Wächter aus Leipzig erhält Alfred-Kerr-Darstellerpreis

Auszeichnung Michael Wächter aus Leipzig erhält Alfred-Kerr-Darstellerpreis

Diese Ehrung hat Gewicht. Beim 54. Berliner Theatertreffen ist der begehrte Kerr-Preis an den Leipziger Schauspieler Michael Wächter verliehen worden. Zahlreiche heute erfolgreiche Schauspieler haben die karrierefördernde Auszeichnung zu Beginn ihrer Laufbahn bekommen.

Michael Wächter ist mit dem Alfred-Kerr-Darstellerpreis ausgezeichnet worden.

Quelle: dpa

Berlin . Michael Wächter vom Theater Basel ist zum Abschluss des 54. Berliner Theatertreffens mit dem Alfred-Kerr-Darstellerpreis ausgezeichnet worden. Der aus Leipzig stammende Schauspieler erhielt die mit 5000 Euro dotierte Ehrung am Sonntag für seine Rolle des betrogenen Ehemanns Theodor in Tschechows „Drei Schwestern“. Regie bei der radikal modernen Version des Klassikers führte Simon Stone.

Jurorin des Kerr-Preises für eine herausragende Leistung eines jungen Darstellers war die Film- und Theaterschauspielerin Imogen Kogge („Requiem“, „Jeder stirbt für sich allein“). Sie wählte den Preisträger aus einer der Inszenierungen aus, die zum Theatertreffen eingeladen waren.

Kogge bezeichnete Wächters Leistung als atemberaubend. „Er vermag seinen großen Schmerz und seine Verzweiflung ins Extreme zu jagen, in der Wut über seine Ohnmacht sich zu betäuben, im Rausch, in Angeberei, in unangenehmste Selbstauflösung, nur um das aus- und durchzuhalten, was längst Gewissheit ist: seinen Lebens- und Liebesentwurf gescheitert zu sehen.“

Michael Wächter wurde 1986 in Leipzig geboren. Er studierte in Kalifornien und an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. 2008 wurde er mit dem Bensheimer Theaterpreis der „Woche junger Schauspieler“ ausgezeichnet. Von 2010 bis 2015 war er Ensemblemitglied am Deutschen Nationaltheater in Weimar. Seit der Spielzeit 2015/2016 ist Wächter Ensemblemitglied am Theater Basel.

Mit der nach dem berühmten Berliner Theaterkritiker Alfred Kerr (1867-1948) benannten Auszeichnung wurden zu Beginn ihrer Karriere unter anderem Schauspieler wie Devid Striesow, Fritzi Haberlandt, Johanna Wokalek und Lina Beckmann geehrt.

Beim 16-tägigen Theatertreffen wurden die „bemerkenswertesten“ Inszenierungen der Saison gezeigt: sechs Regiearbeiten aus Deutschland, zwei Inszenierungen aus der Schweiz und zwei internationale Koproduktionen. Bühnen aus Österreich waren dieses Mal nicht von der Kritikerjury ausgewählt worden.

Regisseure wie der Schweizer Milo Rau und der Dada-Theater-Spezialist Herbert Fritsch zeigten in Berlin ihre Stücke. Am Sonntag stand auch nochmal das bildgewaltige Stück „Die Vernichtung“ des 1987 geborenen Regisseurs Ersan Mondtag vom Theater Bern auf dem Spielplan.

Bereits die Einladung zum Theatertreffen gilt als Auszeichnung für die Regisseure und Ensembles.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Der erste Direktor und Mitbegründer der Leipziger Zeichen-Akademie prägte 40 Jahre lang die Künstlerszene in Sachsen - unter anderem als Goethes Zeichenlehrer. Eine Ausstellung im Schillerhaus Leipzig ehrt Adam Friedrich Oesers. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr