Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit 70 Jahren immer noch nicht alt: Das Theater der Jungen Welt in Leipzig

Theater der Jungen Welt wird 70 Mit 70 Jahren immer noch nicht alt: Das Theater der Jungen Welt in Leipzig

70 Jahre ist es her, dass im Theater der Jungen Welt zum ersten Mal geschauspielert wurde. Emil und die Detektive war das Stück, mit dem das Theater 1946 eröffnet wurde. Am 6. November feiert das TdJW dieses Jubiläum.

Das Theater der Jungen Welt wird 70.

Quelle: Sebastian Schimmel

Leipzig. Unter dem Motto „Die 70 steht!“ feiert das Theater der Jungen Welt (TdJW) am Sonntag, 6. November sein Jubiläum. Ab 19 Uhr bietet das Theater seinen Gästen ein Programm aus Live-Musik, Ausschnitten aus aktuellen Produktionen und Präsentationen der Clubs. Der Moderator vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) Peter Claus leitet durch den Abend.

Rund 700 Vorstellungen bietet das Theater pro Spielzeit. Nach eigenen Angaben habe es dabei eine durchschnittliche Auslastung von über 90 Prozent.

Das TdJW gilt nicht nur als erstes professionelles Kinder- und Jugendtheater Deutschlands, es wurde auch mit dem Theaterpreis des Bundes 2015 und dem Preis des Sächsischen Theatertreffens 2016 für die Tanzproduktion „Crystal. Variationen über Rausch“ ausgezeichnet.

factbox

7. November 1946: Deutschlands erstes Kinder- und Jugendtheater öffnet die Türen und spielt – unter der Regie von Hans Peter Schmiedel – „Emil und die Detektive“. Der Eintritt damals:  ein Stück Kohle. Per Radioaufruf wird die Bevölkerung gebeten, für den Kostümfundus zu spenden. Oberbürgermeister Erich Zeigner erklärt zur Eröffnung, dass das Theater literarische theatralische – aber auch pädagogische Zwecke verfolge. Als künstlerisches Vorbild gilt das Moskauer Kinder- und Jugendtheater von Natalia Saz.

1948: Das TdJW wird Teil der Städtischen Bühnen Leipzig und darf deshalb nur für ein Theaterpublikum bis zu 14 Jahren spielen, um dem Schauspielhaus keine Konkurrenz zu machen.

1989: Das Theater, das sich bis dato im Weißen Saal in der Kongresshalle befand, brennt aus. Die Ursache: Brandstiftung eines Mitarbeiters, der nicht mit auf eine Gastspielreise nach Kiew kommen durfte. Das TdJW fand nach dem Brand Obdach in Schulen, Kulturhäusern und einem Theaterzelt.

1993: Das Stadtparlament beschließt den Umbau des ehemaligen Hauses der Volkskunst am Lindenauer  Markt zum Theaterhaus.

2003: Das Ensemble bezieht das Theaterhaus am Lindenauer Markt.

seit 2002: Der Intendant Jürgen Zielinsky leitet das TdJW.

Von Theresa Hellwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr