Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mixtape eines Aufbruchs - Sascha Langes "Das wird mein Jahr"

Mixtape eines Aufbruchs - Sascha Langes "Das wird mein Jahr"

Friedemann Blumenstrauß heißt wirklich so. Zumindest in der Realität des Romans „Das wird mein Jahr“ von Sascha Lange. Der Leipziger Autor, Jahrgang ’71, verlegt sich nach der Autobiographie „DJ Westradio“ (2007) aufs Fiktive.

Voriger Artikel
Rock’n’Roll und Anke: Sascha Lange stellt im UT Connewitz seinen neuen Roman vor
Nächster Artikel
Katie Melua verzaubert mit ihrer Stimme 4000 Fans in der ausverkauften Messe Dresden

Sascha Lange und das Cover zu seinem zweiten Roman "Das wird mein Jahr" (Aufbau Verlag)

Quelle: PR

Erzählen kann er, der promovierte Historiker. Mit viel Sympathie für die Figuren und einem Händchen für Komik beschreibt er auf dem Verarbeitungsstand von heute Lebenslagen der Vergangenheit. Die beginnt im Sommer 1989 und endet Silvester 1990/91. Da kommt um Ungarn, Flucht und Montagsdemo nicht herum, wer seine Helden von Leipzig nach Stuttgart schickt.

Vor den historischen Hintergrundgeräuschen spielt Lange den fetten Sound einer Teenager-Liebe, die Auslöser und Ziel der Reise ist, allerdings die meiste Zeit vor allem Sehnsucht bleibt. Friedemann, 18 Jahre alt, Gärtnerlehrling, hat sich zwischen Samstags-Disco und Balaton in Anke verliebt. Ihretwegen flieht er nicht mit dem besten Freund Andi über die grüne Grenze.

Als von jetzt auf gleich Anke verschwindet und dann auch noch die Einberufung zur NVA im Briefkasten liegt, hält ihn nichts mehr. Einen Tag nach dem Mauerfall lenkt er seinen Wartburg Richtung Stuttgart, zu Andi, den die westdeutsche Realität bereits geerdet hat. Friedemann entdeckt sie in Esslingen. Dort kommt er in einer Gärtnerei unter und hin und wieder bei der älteren, verheirateten Elisabeth. Ansonsten bleibt die Fremde fremd. „Du bist hier einer von Vielen“, sagt er zu Döner-Ali, „aber als Zoni bin ich nur ein einsamer Gärtner, der einen komischen Dialekt spricht.“

Einige Volten und Erfahrungen später, die ihn mit Hanf-Anbau wie auch -Konsum vertraut machen, rollt sein roter VW-Campingbus Richtung Berlin. Wieder ist es eine Flucht, diesmal vor der Polizei, doch führt sie in ein Leben, das er als Perspektive empfinden kann: in Freiheit unter Hausbesetzern - eine ganze Heimat, nicht zwei halbe. Zwar kommt wieder alles anders, doch immerhin das Glück dazu.

Begleitet, angetrieben und getröstet wird Friedemann von seinen Lieblingsbands. So fügen sich die 19 Kapitel, mit Songtiteln überschrieben, zum Soundtrack eines Aufbruchs. Man könnte auch sagen, Sascha Lange hat ein Mixtape geschrieben, das sich entspannt durchhören lässt, zu dem man träumen kann oder tanzen.

Janina Fleischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr