Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Modernes trifft auf Klassisches – Bach und Durão werden im Kellertheater aufgeführt

Modernes trifft auf Klassisches – Bach und Durão werden im Kellertheater aufgeführt

Auch in diesem Jahr arbeitet Peter Konwitschny an seinem Vorhaben, in jeder Spielzeit im Kellertheater der Oper Leipzig eine Bach-Kantate an einem Abend mit einem zeitgenössisches Werk zu kombinieren: Bachs „O Ewigkeit, du Donnerwort“ trifft auf Manuel Durãos „Tagebuch eines Wahnsinnigen“.

Voriger Artikel
Im Knast-Theater wird Holländer-Michel zum Dealer
Nächster Artikel
Multimediale Lesung bei Lehmanns

Ein Eindruck von den Proben zu "Tagebuch eines Wahnsinnigen". Im Bild: Tomas Möwes.

Quelle: PR Oper Leipzig

Leipzig. Durão, in Lissabon geboren, studiert momentan Komposition an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“. Vor drei Jahren wurde sein Werk „Tagebuch eines Wahnsinnigen“ am Stadttheater „São Luiz“ in Lissabon uraufgeführt. Für die Oper Leipzig überarbeitete er sein Werk, sodass Ende Mai und im Juni die Deutsche Erstaufführung des Werkes im Kellertheater zu hören sein wird.

Die als Grundlage dienende Erzählung Gogols setzt Durão sehr bunt um. Mal absurd-witzig, dann wieder poetisch bis melancholisch wird das Werk in Töne umgesetzt. Die Rolle des „Wahnsinnigen“ übernimmt Tomas Möwes. Er macht sie zur Charakterstudie eines Mannes, der absolut kein Dummkopf ist, sondern lediglich über eine andere Vision der Realität verfügt. Die Musiker Sinfonietta Leipzig werden in diesem Stück zu einem Teil der Phantasie des „Wahnsinnigen“, dessen Welt von Claudia Forner inszeniert wird.

Bachs Kantate „O Ewigkeit, du Donnerwort“, BWV 60, gilt als eines seiner dramatischsten Werke. Bach selbst nannte sie einen „Dialog zwischen Furcht und Hoffnung“. Der Zwiespalt, der dem Menschen angesichts des eigenen Sterbens nicht erspart bleibt, ist das Thema dieses Stückes.

Mit der Umsetzung der Kantate schließt Konwitschny den Bogen zu seiner Inszenierung von Luigi Nonos „Unter der großen Sonne von Liebe beladen“: Während darin die Toten ihren Särgen entsteigen durften, damit nachfolgende Generationen aus ihren Erfahrungen lernen kann, so geschieht in Bachs Werk das Gegenteil.  Denn in „O Ewigkeit, du Donnerwort“ werden die Erfahrungen der Alten nur ungern gehört.

Neben Tomas Möwes als Chef des irdischen Personals sind in der Bach-Kantate Martin Petzold als Hoffnung und Lena Belkina als Furcht zu erleben. Auch dieses Stück spielt die Sinfonietta Leipzig unter der musikalischen Leitung von Johannes Harneit.

Das Doppel feiert am 29. Mai um 17 Uhr  seine Premiere und ist danach noch am  6. und 8. Juni um 20 Uhr sowie am 12. Juni, 15 Uhr zu erleben.

hog

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr