Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Absage der Backstreet-Boys-Tour: Erstattung der Tickets für Leipzig noch ungeklärt

Nach Absage der Backstreet-Boys-Tour: Erstattung der Tickets für Leipzig noch ungeklärt

Das Telefon steht kaum still bei der Konzertagentur Känguruh Production in Halle. Erst Leipzig, dann auch Berlin und Essen: Seit die US-Boygroup Backstreet Boys ihre Juli-Konzerte in Deutschland abgesagt haben, interessierte die Fans vor allem, wie sie das Geld für die Tickets zurückbekommen.

Voriger Artikel
Blankvers und Beach-Party: Wunderbares Sommertheater "Was ihr wollt!?" im Werk 2
Nächster Artikel
„Wenn…Wenn? Wenn!“ - Premiere für den Club ü31 am Schauspiel Leipzig

Kevin Richardson (l-r), Howie Dorough, Alexander James McLean, Brian Littrell und Nick Carter in München.

Quelle: Sven Hoppe

Leipzig. Die Fäden laufen beim Veranstalter Creative Talent in Berlin zusammen.

Känguruh sei lediglich als Dienstleister für das für den 26. Juli geplante Konzert am Leipziger Völkerschlachtdenkmal mit im Boot gewesen, so die Agentur. Alle Ansprüche zu Umtausch und Rückerstattung von Tickets müssten mit CT Creative Talent GmbH in Berlin direkt geklärt werden.

Am Dienstag hieß es von dort noch, dass Eintrittskarten beim Konzert am 25. Juli in der Berliner Waldbühne eingelöst werden können. „Der Band und dem ganzen Team tut es sehr leid, da sich alle wahnsinnig auf die Show gefreut haben“, teilten die Berliner mit. Zwei Tage später kommt die Nachricht, dass alle drei Deutschland-Konzerte nicht stattfinden können - produktionstechnische Gründe werden angeführt.

„Die Fans bekommen das Geld auf jeden Fall zurück“, sagt Fabian Zuber von Creative Talent Berlin auf Anfrage von LVZ-Online. Die Agentur sei in der Klärung mit ticketmaster.de, und Anfang kommender Woche wolle man das Ergebnis mitteilen. Aus dem Ticketmaster-System heißt es in einer Information für die Käufer, dass der Veranstalter die erhaltenen Kartengelder bisher nicht für eine Rückabwicklung in deren Auftrag zur Verfügung gestellt hat. Wer also jetzt schon sein Geld bei einer Vorverkaufsstelle zurück bekommen möchte, wird Pech haben: „Das ist noch nicht möglich“, sagt Zuber.

Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr