Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nena wird 50 und spielt im Mai ein Konzert in Leipzig

Nena wird 50 und spielt im Mai ein Konzert in Leipzig

Seit mehr als 25 Jahren steht Popsängerin Nena erfolgreich auf der Bühne. Mit „Nur geträumt“ fing 1982 alles an, 1983 folgte der Megahit „99 Luftballons“, der zu ihrem Markenzeichen wurde.

Hamburg. Die Wahl-Hamburgerin, Mutter von vier Kindern und Oma von zwei Enkeln, feiert am 24. März ihren 50. Geburtstag.

Im Interview sprach die Künstlerin über Träume und Tiefs, Trubel und Tour. Sie stecken gerade in den Vorbereitungen für ihre "Made in Germany"-Tour, mit der sie am 20. April in der Leipziger Arena Tour Halt macht. Momentan zeichnet Gabriele Kerner, wie Nena gebürtig heißt, noch eine TV-Show auf.

Mitten in in diesem Trubel steht auch noch Ihr 50. Geburtstag an. Woher nehmen Sie Ihre Energie?

Nena: „Für mich fühlt sich alles immer wieder neu an. Ich habe mir da auch keine Routine angeeignet. Zum Beispiel die Tournee: Es ist nicht meine erste, trotzdem fühlt es sich für mich so an. Kein Konzert ist wie das andere, jede Begegnung mit Menschen ist wieder neu. Und so gehe ich alles an - ich kann mich auf nichts verlassen in meinem Leben. Das gibt mir unglaublich viel Kraft, dass das Leben so voller Überraschungen ist. Das Leben an sich ist ja ein ewig beweglicher Prozess, in den begebe ich mich Tag für Tag unheimlich gern rein.“

Gibt es dennoch auch mal Tage, an denen selbst Nena nichts macht?

Nena: „Unbedingt! Ich mache reichlich viel und habe daher auf jeden Fall auch immer mal wieder das Bedürfnis nach stillen und ruhigen Phasen. Es läuft ja auch nicht alles rund, sondern es gibt auch in meinem Leben Situationen, die hauen mich einfach um. Dann muss ich für Ruhe und Stille sorgen, um neue Kraft zu schöpfen.“

Was erwartet das Publikum auf der neuen Tour? Nach dem Geburtstag jede Menge Party mit den Fans?

Nena: „Dieses Gefühl, mit dem ich auf Tournee gehe, ist schon außergewöhnlich: 50 zu werden, ist eben doch etwas Besonderes. Ein halbes Jahrhundert schon hier zu sein - das kann ich mit dem Verstand gar nicht erfassen, sondern gehe das rein gefühlsmäßig an. Und dieses wunderbare Gefühl möchte ich einfach gern ausdehnen. Angst vorm Alter habe ich nicht. Wir werden älter ab dem Moment unserer Zeugung. Und wir haben ja ein ganzes Leben lang Zeit, uns mal diesem Prozess hinzugeben. Aber wir tun es nicht, wir weigern uns strikt anzunehmen, dass das Leben eine begrenzte Zeit ist, die irgendwann wieder in etwas anderes übergeht.“

Und wie werden Sie den Geburtstag privat feiern?

Nena: „Ich habe mir gewünscht reinzufeiern. Rund 250 Gäste werden kommen, die Gästeliste habe ich geschrieben. Alles andere machen mein Mann und meine Kinder, ich lasse mich total überraschen und freue mich einfach drauf. Was ich mir noch gewünscht habe: Musik zu machen. Meine Band gehört eh zu meiner Familie, andere Kollegen werden auch noch da sein. Ich selbst werde auf jeden Fall ein paar Songs singen. Welche Lieder, entscheide ich spontan.“

Neben all den guten Wünschen, die Sie rund um Ihren Geburtstag erhalten: Welche Wünsche haben Sie selbst noch?

Nena: „Dass ich mein Leben immer gelassener betrachten kann, immer mehr den Frieden in mir finde. Ich freue mich über jeden Tag, an dem ich wieder aufwache, bin wirklich total dankbar dafür und finde das auch nicht selbstverständlich.“

Sie sind eine der erfolgreichsten Musikerinnen Deutschlands, Mutter und Großmutter. Haben sich denn für Sie viele Ihrer Träume schon erfüllt?

Nena: „Träume muss man sich doch irgendwie selbst ins Leben holen. Da gibt es ja leider nicht die Fee, die das mit dem Zauberstab alles regelt. Das muss man schon selber tun. Und die Dinge, von denen ich so geträumt habe, die habe ich alle umgesetzt.“

Ärgert oder mögen Sie es, wenn man Sie mit Madonna vergleicht?

Nena: „Also, ich verstehe es grundsätzlich, dass wir Menschen uns vergleichen, weil wir uns eben alle irgendwie ähnlich sind. Es hat zwar jeder etwas Individuelles und bringt eine eigene Information mit in dieses Leben, aber wir haben ähnliche Gewohnheiten. Ich finde es nicht schlimm, Vergleiche zu ziehen, aber ich für mich mache das nicht so gern. Irgendetwas ist sowieso an dem Anderen immer besser, irgendetwas findet man immer. Das ist aber gar nicht nötig, denn jeder Mensch ist einzigartig und hat Schönes zu geben.“

Als Mutter, Oma und Begründerin einer eigenen Schule fragt man Sie neuerdings auch gern nach Erziehungstipps...

Nena: „Ich bin hier nicht die Lebensberaterin, weil ich weiß ja auch nicht, wie das Leben funktioniert. Ich forsche und experimentiere genauso wie jeder Andere. Ich weiß für mich, welchen Weg ich gerade gehe, bin aber auch total offen für Inspiration. Menschen, die mir begegnen und mich dazu bewegen, die Dinge mal wieder ganz anders zu sehen. Mir ist wichtig im Umgang mit Kindern, sie zu respektieren und ihnen auf Augenhöhe zu begegnen. Ihnen den Raum zu geben, sich frei entfalten zu können.“

Gab es in all den Jahren, die Sie schon auf der Bühne stehen, Momente, in denen Sie alles hinschmeißen wollten?

Nena: „Ja, auf jeden Fall! Ans Aufhören - also mal mehrere Jahre lang mal gar nichts mehr zu tun - habe ich immer wieder gedacht. Wichtig ist, dass man sich diese Momente auch gönnt, in denen einfach nichts mehr geht, man auch keine Zuversicht mehr hat und voller Zweifel ist. Solche Phasen gehören für mich unbedingt dazu, denn auch daraus schöpfe ich Kraft. Die düsteren Momente sind genauso wichtig, wie jene, in denen man sich leicht und glücklich fühlt. Das habe ich im Laufe meines Lebens gelernt.“

Ihr Tipp für den 24. März 2020: Werden Sie auch als 60-Jährige auf Tour gehen?

Nena: „Wer weiß das schon? Zurzeit kann ich es mir jedenfalls nicht anders vorstellen. Solange mir das Spaß macht und mich das erfüllt, werde ich es aber auf jeden Fall tun.“

Nena spielt am 20. April um 20 Uhr in der Arena Leipzig. Tickets für die Show werden in der LVZ-Geschäftsstelle im Peterssteinweg 14 sowie im LVZ-Stadtbüro in der Nikolaistraße 42 verkauft.

Dorit Koch, dpa / hog

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr