Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Museumslabor im Alten Leipziger Rathaus eröffnet am Sonntag

Neues Museumslabor im Alten Leipziger Rathaus eröffnet am Sonntag

Wie in einer Hotel-Lounge lässt es sich angenehm sitzen und in Leipzigs Historie eintauchen. Am Sonntag öffnet das neue Museumslabor im Alten Rathaus. Die ständige Ausstellung "Moderne Zeiten", die Leipzigs Geschichte seit der bürgerlichen Revolution 1848 bis zur Gegenwart zeigt, ist nun ergänzt und damit komplett.

Voriger Artikel
Schau „Moderne Zeiten“ im Alten Rathaus von Leipzig komplett – 2300 Exponate zu sehen
Nächster Artikel
Splash!: Auf der Halbinsel der Glückseligen – 20.000 Hiphop-Fans feiern in Ferropolis

Museumslabor im Alten Rathaus in Leipzig.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Bereits im Dezember 2011 wurde die Lücke im historischen Gedächtnis Leipzigs geschlossen. Seit Eröffnung der Ausstellung "Moderne Zeiten" im zweiten Obergeschoss des Alten Rathauses können Besucher eintauchen in glückliche und tragische Zeiten, in denen sich Leipzig mit ungeheurer Dynamik zur Großstadt mit europäischer Geltung entwickelte. Dabei reicht die Zeitspanne von der Industrialisierung bis zur Gegenwart, während eine Etage tiefer das alte Leipzig zu erleben ist. Museumschef Volker Rodekamp kündigte damals bei Erarbeitung der Konzeption mit Blick auf jugendliches Publikum ganz salopp an, das "geilste Stadtmuseum Deutschlands" entwickeln zu wollen. Zumindest was das modernste betrifft, ist das Museumsteam einen Riesenschritt weiter - vor allem hinein in die digitale Welt.

Die 2300 Objekte der Ausstellung sind in einem Katalog, aber auch online aufbereitet. "Damit ist die Ausstellung im Internet präsent - für uns eine große Chance, die Wirkungsweise unseres Museums zu vergrößern", sagt Rodekamp. Jener virtuelle Zugang ermöglicht Recherchemöglichkeiten für Experten und Sammler, aber auch für Lehrer und Schüler. Dabei ist der Online-Katalog mit der 300 000 Objekte umfassenden Datenbank, die seit 2008 erfasst wird, verlinkt. "Das bietet bisher kein anderes Museum", ist Karin Kühling, die Leiterin Zentrale Dokumentation, stolz.

Von der Online-Datenbank profitiert auch das Museum. So gibt es pro Monat etwa 50 Hinweise von Spezialisten und Sammlern aus aller Welt, die das eine oder andere Objekt näher einordnen können oder Detailkenntnisse haben. "So konnten wir ermitteln, um welchen Zeppelin-Typ es sich auf Bildern handelt", nennt Rodekamp ein Beispiel. Selbst ein Diebstahl vor gut 20 Jahren konnte bereits aufgeklärt werden: So waren 25 von 64 Gewichten, die zu einem zur Messe verwendeten Wiege- und Maßsatz von 1719 gehören, aus dem Depot verschwunden. Einige davon tauchten später bei Ebay auf, wurden durch Spezialisten erkannt und konnten somit "wiederbeschafft" werden.

Bequem können es sich die Besucher auch im "Grünen Salon" machen, der am Sonntag eingeweiht wird. "Unser Museumslabor ist ein Rückzugsraum, in dem unsere Gäste Themen aus der Ausstellung vertiefen können", erklärt Rodekamp. IPads, zwei Computer-Arbeitsplätze, Hör- und Spielstationen stehen bereit. Wer möchte, kann sich beispielsweise einen 22-minütigen, damals für Straßenbahnfahrer gedrehten Lehrfilm anschauen, der durch Leipzig anno 1930 führt. Oder in Bildwelten eintauchen. Neu ist ebenfalls ein Ausstellungsführer für blinde Besucher, der in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbücherei für Blinde in Braille-Schrift entstand.

Die komplettierte Ausstellung wird am Sonntag, 16 Uhr, offiziell übergeben. Der Eintritt ist aus diesem Anlass ab 15 Uhr frei.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.07.2013

Mathias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine Papierfabrik stellt sich vor: "Edle Papiere aus Gmund" im Druckkunstmuseum Leipzig. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr