Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oberbürgermeister begrüßt Thomaskantor Schwarz in seiner Nachfolge Bachs

Feierlich in Amt und Würden Oberbürgermeister begrüßt Thomaskantor Schwarz in seiner Nachfolge Bachs

Zwei Festveranstaltungen wird es zur Amtseinführung des neuen Thomaskantors Gotthold Schwarz geben. Oberbürgermeister Burkhard Jung möchte ihn zuerst im Rathaus würdigen. Danach hat seine Kirchgemeinde St. Thomas ein feierliches Programm geplant.

Am kommenden Sonnabend wird Gotthold Schwarz als neuer Thomaskantor feierlich in sein Amt eingeführt. (Archivbild)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Am kommenden Sonnabend wird Gotthold Schwarz als neuer Thomaskantor feierlich in sein Amt eingeführt. Sowohl das Rathaus als auch seine Kirchgemeinde St. Thomas planen, ihm musikalisch und rhetorisch Ehre zu erweisen. Die Teilnahme ist nur auf Einladung möglich. Los geht es um 11 Uhr.

Schwarz ist der 17. Thomaskantor seit Johann Sebastian Bach, der mit einer offiziellen Inauguration in sein Amt eingeführt wird. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) empfängt den 64-jährigen Dirigenten im Festsaal des Alten Rathauses.

Zweite Inauguration in der Thomaskirche

Zuerst wird der Thomanerchor den Choralsatz „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ unter Leitung von Schwarz‘ Assistenten Titus Heidemann vierstimmig vortragen. Dann möchten Jung und der Thomaner Domestikus Louis Weise Chorleiter Schwarz mit Redebeiträgen würdigen.

Schwarz wird ebenso ein paar Dankesworte an sein Publikum richten. Um 15 Uhr lädt die Kirchgemeinde St. Thomas dann zum zweiten Teil der Inauguration in die Thomaskirche ein.

Schwarz ist seit Mai 2016 designiert

Bereits seit den 1990er Jahren vertrat Gotthold Schwarz mehrfach den Thomaskantor. Nach der Amtsniederlegung seines Vorgängers Georg Christoph Biller im Februar 2015 vertrat er diesen interimsweise. Seit Mai 2016 wurde Schwarz für Billers Nachfolge designiert.

Damit übernimmt der gebürtige Zwickauer die Leitung der Motetten-, Kantaten- und Oratorienaufführungen des Thomanerchores, die gottesdienstlichen Aufgaben in der Thomaskirche sowie Konzertreisen im In- und Ausland.

Schwarz war selbst einmal Thomaner

In den 1960er-Jahren war der mittlerweile 64-Jährige selbst Thomaner. Ab den 1970er-Jahren wurde er an der Hochschule für Kirchenmusik Dresden und an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig kirchenmusikalisch ausgebildet.

Als Oratorien- und Liedsänger sowie als Dirigent erwarb er zudem ein umfassendes Repertoire vom Barock bis zur Moderne. Er gab Interpretationskurse zu den Werken Bachs in ganz Europa und fernen Ländern wie Japan, Israel, Brasilien, Argentinien und in den USA.

mes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr