Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Panikrock, Techno-Dada und Hipster-Dub – Leipzigs Konzerthöhepunkte 2014 im Überblick

Panikrock, Techno-Dada und Hipster-Dub – Leipzigs Konzerthöhepunkte 2014 im Überblick

Die Konzertbranche boomt – das wird sich auch 2014 wieder zeigen. Und Leipzig ist mittendrin. Die Zeiten, in denen viele Künstler einen großen Bogen um die Pleiße machten, scheinen inzwischen vorbei.

Voriger Artikel
Beste Swing-Tänzer gesucht – Leipziger Electro-Swing-Night feiert zweiten Geburtstag
Nächster Artikel
Das Bugatti-Nilpferd gähnt - Ausblick auf das Museumsjahr 2014

Andrea Berg singt am 18.1.2014 in der Arena. (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Angesichts der Namen im anstehenden Populärmusik-Programm der Messestadt könnte so manches Weihnachtsgeld auch bald aufgebracht sein. Wir haben ein paar Höhepunkte der kommenden Monate zusammengetragen.

Januar: Schlagerkönigin und Schlammrock

Unbestrittener Veranstaltungshöhepunkt in den ersten vier Wochen des Jahres ist natürlich das traditionelle Neujahrssingen der Leipziger Gastrobranche am 10. und 11. Januar im Anker. Weil hier aber inzwischen wohl alle Karten vergriffen sind, braucht es Ersatz. Wir empfehlen H. P. Baxxters (Scooter) vertonten Techno-Dadaismus am 10. Januar in der Arena, die butterweichen Evergreens von Verdientskreuz-Trägerin Andrea Berg am 18. Januar ebenfalls in der Arena, die schneidigen Beats von Supermodel Eva Padberg (mit Dapayk) am 11. Januar in der Distillery oder den hyperhedonistischen Schlammrock von Monster Magnet am 28. Januar im Werk II.

Februar: Schwule Mädchen und Goldene Religion

Mit „Schwule Mädchen“ schufen Fettes Brot einst den besten Floorfiller seit Hans Albers Reeperbahn-Shanty. Dann setzten sich die Herren im gefühlten Alter von 17 Jahren zur Ruhe, um nun mit neuem Motto („3 is’ ne Party“) fulminant zurückzukehren. Am 6. Februar macht die Turbo-Disko von Björn Beton und Co. am Haus Auensee Station. Frida Gold gastieren am 27. Februar im Werk II und verkünden „Liebe ist meine Religion“. Nicht zuletzt ist die beste Popband Wiens (und nun auch Berlins) –bekannt als Ja, Panik – am 12. Februar wieder mal im Conne Island zu erleben.

März: Schreiende Teens und Schwiegermuttis Traum

phpbpBRpn20140102155534.jpg

Tim Bendzko spielt am 13.3.2014 am Auensee. (Archivfoto)

Quelle: Andr Kempner

Der März bringt neben deutschsprachigen Chartstürmern auch zwei internationalen Elektronik-Superstars an die Pleiße: Das Duo Disclosure aus Südengland stürmt seit Monaten mit einem wahnwitzigen Mix aus Dubstep, Techno und Dancehall die Clubs. Am 13. März sind die beiden Jungspunde im Werk II. Bonobos Longplayer „The North Borders“ durfte anno 2013 in keiner Bestenliste fehlen. Am 16. März sind die Downbeat-Perlen im Täubchenthal zu hören. Wer HipHop mag und keine Angst vor schreienden Teenager hat, könnte am 1. März bei Sidos Auftritt im Auensee Gefallen finden. Wer deutlich bessere Beats und Verse hören möchte, dem sei Caspers Gig an selber Stelle am 15. März empfohlen. Nicht zu vergessen ist auch Tim Bendzko. Der Schwiegermutti-Traum singt zwei Tage zuvor am Auensee.

April: Howies Herzschmerz und Dänischer Discofunk

Es gibt nur einen Howie, das ist gewiss. Seit 1969 begeistert Howard Carpendale Jung und Alt mit herzlichen Ohrwürmern. Am 17. April ist Howie getreu dem Motto seiner ersten Platte „Ich geb mir selbst ’ne Party“ auch wieder einmal in der Arena Leipzig. Marius Müller-Westerhagen hat in seinem Leben schon viele Partys gesehen, kämpfte als Theo schon gegen den Rest der (Trucker-)Welt und hat seit dem Mitgröhl-Miracle „Freiheit“ ein Abo auf vorderste Chartplätze. Am 22. April ist MMW live im Haus Auensee zu erleben. Am 10. April nimmt die Distillery die Plattenspieler vom Saft und lässt stattdessen die aktuell beste Discofunk-Band der Welt auf die Bühne: WhoMadeWho aus Kopenhagen.

Mai: Circus und Chansons

Die Live-Shows von DJ Bobo sind immer viel, viel mehr als nur ein bunter Strauß mitreißender Melodien. Der Schweizer sang sich in den vergangenen Jahren schon als Vampir, Freibeuter oder buddhistischer Elf in entsprechend opulenten Bühnenszenarien durch die Welt. Seine aktuelle Tour trägt den Titel „Circus“ und macht am 8. Mai in der Arena Leipzig Station. Die französische Sängerin Zaz befreite den Chanson mit Pop- und Jazz-Verspieltheit vom Staub der Jahrzehnte und feiert mit jedem neuem Album ungeahnte Erfolge. Am 8. Mai ist die 33-Jährige am Auensee zu erleben.

Juni: Panik hinterm Horizont

phpxlej3Y20140102155736.jpg

Udo Lindenberg ist am 13. und 14.6.2014 in der Red-Bull-Arena. (Archivfoto)

Quelle: Andr Kempner

Höhepunkt des diesjährigen Musikjahres – zumindest hinsichtlich der Strahlkraft über die Stadtgrenzen hinaus – dürfte wohl Udo Lindenbergs Doppelauftritt am 13. und 14. Juni in der Red Bull Arena werden. Der Hamburger Panikrocker hat sich bekanntlich selbst nie Grenzen gesetzt und sagt jetzt: „Ich krieg 'ne Gänsehaut bei dem Gedanken, was da los sein wird, wenn alle dem Panik-Ruf folgen und wir zum ersten Mal gemeinsam mit der ganzen Family Big-Party feiern!“ Dem ist nichts hinzuzufügen. Außer vielleicht: Danach ist erstmal Fußball-WM.

Weitere Veranstaltungshöhepunkte im Herbst:

25.9. – Jan Delay im Haus Auensee

6./7.10. – Helene Fischer in der Arena Leipzig

10.10. – Wise Guys im Werk II

11.10. – Puhdys, Karat und City in der Arena Leipzig

14./15.10. – David Garreth in der Arena Leipzig

17.11. – Udo Jürgens in der Arena Leipzig

4.12. – Matthias Reim im Haus Auensee

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr