Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pianist Emanuel Ax glänzt bei Dresdner Musikfestspielen

Pianist Emanuel Ax glänzt bei Dresdner Musikfestspielen

Der amerikanische Pianist Emanuel Ax hat den Dresdner Musikfestspielen ein weiteres Glanzlicht beschert. Als Solist des Russischen Nationalorchesters bot Ax am Sonntagabend in der Semperoper beim 2. Klavierkonzert von Johannes Brahms eine Interpretation von erlesener Schönheit.

Dresden. Das Publikum trampelte vor Begeisterung mit den Füßen und schloss auch das Orchester unter Leitung von Michail Pletnew in die Huldigung mit ein. Im zweiten Teil erklang mit Sergej Tanejews 4. Sinfonie ein Werk, das sich in das Motto der diesjährigen Festspiele einfügte: Unter dem Fantasienamen „Russlandia“ bietet Dresden noch bis kommenden Sonntag eine Werkschau der russischen Musik.   

Das Russische Nationalorchester hatte die Musikfestspiele in Dresden am 19. Mai mit dem jungen Dirigenten Michail Tatarnikow auch eröffnet. Im Unterschied zum Auftakt präsentierte sich der Klangkörper diesmal aber in Bestform und erhielt am Ende zu Recht die Ovationen des Publikums. Weltklasse-Pianist Pletnew hatte das Ensemble 1990 gegründet - als erstes vom Staat unabhängiges Orchester seit der Oktoberrevolution 1917. Inzwischen belegen die Russen bei Rankings in der Musikszene vordere Plätze. Auch die in Dresden gespielte Zugabe - das „Air“ von Bach - wurde zum Beleg für die Klasse der russischen Streicherschule.   

Bis zum Finale der Festspiele sind weitere namhafte Künstler aus Russland zu Gast. Am Freitag stellt sich Star-Geiger Vadim Repin mit einem Recital in der Semperoper vor. Am Sonntag gastiert an gleicher Stelle das Bolschoi-Theater Moskau mit einer konzertanten Aufführung der Oper „Jolanthe“ von Peter Tschaikowski.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr