Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rapper Bushido kommt nach Leipzig: "Jenseits von Gut und Böse" im Haus Auensee

Rapper Bushido kommt nach Leipzig: "Jenseits von Gut und Böse" im Haus Auensee

Meistens touren Musiker ja, wenn das Album draußen ist, und die Fans gehen hin, weil sie die Stücke mögen. Bei Bushido ist das nicht mehr so: "Jenseits von Gut und Böse" wird erst am 13. Mai die gegenständlichen und digitalen CD-Regale bereichern.

Leipzig. Mitten in der fünfwöchigen Tour des Rappers aus Berlin-Tempelhof, zwischen Hannover, Würzburg und Leipzig: Am Freitag ist der Rapper im Haus Auensee.

Die Musik spielt bei Bushido schon länger nicht mehr die wichtigste Rolle: "Vergiss mich", die erste Single des Albums, ist ein schmalziges Pop-Stück, auf dem er wenig behände und lustlos über seinen angeblichen Herzschmerz daherrappt, sekundiert vom zweitklassigen deutschen R'n'B-Sänger J-Luv. Aber wen stört's? Bushido ist nach wie vor der einzige Superstar, den der deutsche Rap hervorgebracht hat. Er verdient an seiner Biographie, seinem Biographie-Film (gemacht von Bernd Eichinger), an Bushido-T-Shirts und an obskuren Immobiliengeschäften. Kurzum: Er ist als Rapper nicht zu greifen.

Sinnvoller ist, ihn als Innovator zu verstehen. Das erste Mal war er das, als er 2001 mit seinem Debüt-Album King of Kingz den Gangster-Rap deutscher Machart etablierte. Ohne Baggyhosen, ohne eingedeutschte Slang-Vokabeln aus den USA. Die militärisch daherkommende Ästhetik der jungen Türken und Araber in den deutschen Großstädten (Bomberjacke, Pulli in die Hose, Hose in die Socken) brachte er ohne falsche Scheu (seine große Stärke) den Hiphop-Fans nahe, die so einen wie ihn vielleicht schon mal gesehen, in Zeilenform aber noch nie gehört hatten.

Ein paar Jahre später folgten den Rap-Hörern: alle. Die Alben steigen nicht mehr unter Platz vier der Charts ein, die Singles plärren in der U-Bahn aus den Handy-Lautsprechern. Bushido hatte ein zweites Mal deutsches Rap-Neuland betreten und spaziert dort bis heute fröhlich herum. "Jenseits von Gut und Böse" ist die Musik, ist der ganze Kitsch in Videos, in Filmen und Büchern. Und trotzdem: Das soll ihm erst mal jemand nachmachen.

Konzertinfo:

Bushido am Freitag im Haus Auensee, Gustav-Esche-Straße 4, Beginn 20.30 Uhr, Karten gibt es noch an der Abendkasse.

Florian Bamberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
Von Redakteur Florian Bamberg

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr