Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Revolutionen und Umbrüche: DOK Leipzig blickt auf den arabischen Frühling

Revolutionen und Umbrüche: DOK Leipzig blickt auf den arabischen Frühling

Das internationale Dokumentarfilm-Festival DOK Leipzig (17. bis 23. Oktober) wirft in diesem Jahr einen besonderen Blick auf den Arabischen Frühling. „Wir haben aus den aktuellen Filmen die besten aus der arabischen Welt ausgewählt, die diese Revolutionen und Umbrüche dokumentieren und auch den Weg dorthin zeigen.

Voriger Artikel
Herbstschau: Beim Galerien-Rundgang in Spinnerei Leipzig ist leichte Kost Mangelware
Nächster Artikel
Arthouse-Branche trifft sich zur 11. Filmkunstmesse in Leipzig

DOK Leipzig, "Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm", im Kino Cinestar Leipzig.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Das ist sehr spannend“, sagte Festivaldirektor Claas Danielsen im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa.

„Es sind vier Programme, in denen wir Filme vor allem aus Ägypten und Tunesien zeigen: Wie war die Stimmung, bevor die Unruhen losbrachen? Da erfährt man sehr viel über die Moralvorstellungen, über die vielen Verbote. Und im nächsten Film sieht man dann, wie die Besetzung des Tahrir-Platzes vor sich ging - das ist wirklich aufregend“, sagte Danielsen. „Man ist fast hautnah dabei und sieht, wie diese Dynamik zugenommen hat und wie es zu diesen Veränderungen kam.“

DOK Leipzig habe gezielt nach den Filmen über den Arabischen Frühling gesucht, sagte Danielsen. Die Kontakte zwischen dem Festival und der arabischen Welt seien „traditionell gut“. „Viele Filme kommen wirklich direkt vom Schneidetisch“, berichtete der Festival-Chef. „Es sind vielleicht filmkünstlerisch nicht die stärksten Werke, aber sie sind einfach so nahe dran und authentisch. Man sieht, wie die Regisseure Teil dieser Umbrüche waren.“

Neben diesem Sonderfokus im Rahmen des internationalen Programms gibt es bei DOK Leipzig auch in diesem Jahr wieder mehrere Sonderreihen. Eine beschäftigt sich mit Indien. „Das ist ein Land, das mit vielen Klischees behaftet ist“, sagte Danielsen. Das Sonderprogramm blicke auf die kulturellen Traditionen, die religiösen Spannungen und den Umbruch zwischen Tradition und Moderne. Insgesamt 14 Filme seien in „The Rhythms of India“ zu sehen.

Für die 54. Auflage des Dokfilm-Festivals sind nach Angaben von Danielsen mehr als 3000 Filme eingereicht worden. „Das Festival ist als Plattform für die Dokumentarfilmer in den letzten Jahren immer wichtiger geworden.“ Vom Stellenwert her gehöre Leipzig inzwischen zu den zehn wichtigsten Festivals, meinte der Direktor. „Es gibt die großen Spielfilmfestivals wie Berlin, Venedig oder Cannes. Für Dokumentarfilm sind Amsterdam und Toronto die wichtigsten, und dann kommt eigentlich schon Leipzig.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr