Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schauspiel Dresden bringt Bücher von Cornelia Funke und Uwe Tellkamp auf die Theaterbühne

Schauspiel Dresden bringt Bücher von Cornelia Funke und Uwe Tellkamp auf die Theaterbühne

Das Staatsschauspiel Dresden bringt in der kommenden Spielzeit 25 neue Produktionen auf die Bühne. Im Fokus stehen dramatisierte Fassungen von Romanen. Mit Spannung werden die Uraufführungen von Uwe Tellkamps „Der Turm“ am 24. September und des neuen Buches von Cornelia Funke, „Reckless.

Dresden. Steinernes Fleisch“, am 29. Oktober erwartet. Der am Donnerstag von Intendant Wilfried Schulz präsentierte Spielplan enthält zudem Theaterstücke nach den Romanen „Kleiner Mann, was nun?“ (Hans Fallada), „Nur Pferden gibt man den Gnadenschuss“ (Horace McCoy) und „Jugend ohne Gott“ (Ödön von Horváth). Für Georg Büchners „Woyzeck“ schrieb Tom Waits die Musik.

Erste Premiere der neuen Saison ist am 10. September Heinrich von Kleists historisches Ritterspiel „Das Käthchen von Heilbronn“. Auch Klassiker wie Anton Tschechows „Möwe“, „König Oedipus“ (Sophokles) oder „Viel Lärm um nichts“ (Shakespeare) sind im Spielplan enthalten. Als gemeinsames Projekt mit den Dresdner Musikfestspielen, den Wiener Festwochen und den Kunstfestspielen Herrenhausen erscheint „Rheingold. Ein Vorabend“. In dem Stück erzählen Schauspieler und Sänger den ersten Teil von Richard Wagners „Ring“-Tetralogie. Bei einem Schiller-Projekt ist die Dresdner Bürgerbühne beteiligt. Dahinter verbergen sich Laiendarsteller aus der Elbestadt.

Die ARD arbeitet mit dem Dresdner Staatsschauspiel an einer Gala zum 20. Jahrestag der deutschen Einheit. Dabei wollen Künstler in Gedichten, Liedern, Filmsequenzen und Szenen aus Theaterstücken Ereignisse der deutschen Kulturgeschichte Revue passieren lassen (28. September). Eine enge Kooperation soll das Schauspiel Dresden künftig mit dem Königlichen Theater Kopenhagen verbinden. Die Kulturstiftung des Bundes fördert ein auf zwei Jahre angelegtes Autorenprojekt zwischen Dresden und der dänischen Hauptstadt, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr