Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sibel Kekilli im Interview: "'Tatort’ ist so etwas wie ein Ritterschlag"

Sibel Kekilli im Interview: "'Tatort’ ist so etwas wie ein Ritterschlag"

Vor Kurzem wurde bekannt, dass die Schauspielerin Sibel Kekilli eine dauerhafte Rolle an der Seite von Kommissar Borowski im Kieler "Tatort" übernehmen wird. Für die Deutsch-Türkin, die außerdem gerne einmal eine intelligente Rolle in einer Komödie übernehmen möchte, ist der Ruf des "Tatorts" eine so etwas wie ein Ritterschlag.

Mexiko-Stadt. In Mexiko-Stadt, wo sie derzeit bei der 9. Deutschen Filmwoche des Goethe-Instituts zu Gast ist und wo unter anderem ihre Filme "Die Fremde" und "Gegen die Wand" gezeigt werden, sprach Kekilli unter anderem über ihre neue Rolle: Am 24. Oktober ist sie das erste Mal als Ermittlerin an der Seite von Axel Milberg im Kieler 'Tatort' des NDR zu sehen. Sie ersetzt Maren Eggert, die als Psychologin Frieda Jung ausgestiegen ist.

Wie waren die Reaktionen der Mexikaner auf den Film "Die Fremde", der eindrücklich die Problematik des "Ehrenmordes" thematisiert?

Sibel Kekilli: "Sehr positiv und sehr aufgewühlt. Das hat die Menschen wohl sehr berührt."

Was vermuten Sie, woran liegt das?

Sibel Kekilli: "Ich glaube, das liegt daran, dass sie sich damit identifizieren können, mit dem Bild von den Frauen und Männern in dem Film, und auch mit dem Problem der Migration, das in den USA und Mexiko ja auch ein großes Thema ist."

Ist das für Sie bedeutend, dass man Ihre Filme hier so fern von der deutsch-türkischen Welt zeigt?

Sibel Kekilli:  "Natürlich. Dass es so gut ankommt, im Ausland, obwohl es eine ganz andere Kultur ist, dass man trotzdem den Film versteht, dass er berührt, dass Kultur und Kunst Menschen berühren können, das ist schon etwas Besonderes. Also, ich fühle mich echt geehrt, dass die Leute den Film sehen wollen."

Was ist aus Ihrer Sicht die wichtigste Botschaft?

Sibel Kekilli: "Der Film beschönigt nichts und verurteilt auch niemanden. Man kann nicht sagen, die Umay (die Frau, die ihren gewalttätigen Mann in der Türkei verlässt) ist ein Opfer und die anderen sind die Täter. Und man kann auch nicht sagen, oh, der böse Vater und die bösen Brüder. Die Botschaft ist auch, dass man wirklich versteht, in welchem Konflikt die Menschen stecken. Das ist wirklich das ganz Besondere an diesem Film. Es gibt nicht nur schwarz und weiß, sondern auch eine Grauzone."

Wie geht es jetzt bei Ihnen weiter?

Sibel Kekilli: "Ich weiß es nicht. Ich würde gerne mal eine intelligente Rolle in einer Komödie bekommen. Ich bin nicht festgelegt und sage, ich möchte jetzt dies oder das machen. Planen kann man in diesem Beruf nichts, es kommt so, wie es kommt. Ich bin immer offen für Rollen in Dramen oder Komödien."

Ist dann eine Rolle in einer Serie wie dem NDR-Tatort nicht ein Abstieg?

Sibel Kekilli: "Wie kommen Sie denn darauf? Die Frage gefällt mir überhaupt nicht, weil es nicht so ist. 'Tatort' ist so etwas wie ein Ritterschlag, für Schauspieler, egal in welcher Funktion man da mitmacht, ob als Kommissar oder als Haupttäter. Im 'Tatort' mitzumachen, ist schon etwas besonders für viele Schauspieler, die ich zumindest kenne. 'Tatort' gibt es seit 40 Jahren und es sehen die Folgen immer noch Millionen Menschen. Ich habe bis jetzt nur positive Reaktionen bekommen. Ich bin wirklich froh, dass ich dieses Engagement habe. In anderen Ländern funktioniert Kino und Fernsehen auch, und ich finde, dass man in Deutschland nicht so in Schubladen denken sollte. Ein Schauspieler, der im Fernsehen spielt, soll auch im Kino spielen."

dpa / hog

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr