Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Soy de Cuba“ verzaubert mit karibischer Leichtigkeit

Gewandhaus „Soy de Cuba“ verzaubert mit karibischer Leichtigkeit

Karibik trifft Leipzig im Gewandhaus. Bei Tänzen wie Mambo, Cha-Cha-Cha, Salsa und Rumba wickelt das kubanische Ensemble „Soy de Cuba“ jeden um den Finger. Die Tänzer beeindrucken nicht nur mit Beweglichkeit und gewagten Sprüngen in High Heels, sondern auch mit natürlicher Ausstrahlung. Da sitzt jede Geste, jeder Blick, jeder laszive Hüftschwung.

Karibische Lässigkeit: Perfekte Show im Gewandhaus

Quelle: André Kempner

Leipzig. Um es gleich auf den Punkt zu bringen: Viel besser kann man es nicht machen. Beim Tanzmusical „Soy de Cuba“ stimmt einfach alles: die gut gelaunte Band, die aufregenden Choreografien (Luis Alberto Moro Ronda (Chino) und Dieser Serrano), die umwerfenden Tänzer, die heißen Kostüme... Da sind im prall gefüllten Großen Saal des Gewandhauses die stehenden Ovationen und das begeisterte Johlen vorprogrammiert. Aber auch die Lichtstimmungen auf der Bühne, die klug eingesetzten Requisiten und der ausgewogene Ton machen diese Show zu einem runden Ganzen.

Im Grunde geht es wieder einmal darum, seinen Traum zu leben. „Soy de Cuba“ spielt in einer Bar in Havanna, wo Bauernmädchen Ayala (Yanetsy Ayala Morejon) erst kellnern muss, bevor sich ihr innigster Wunsch erfüllt: Sie wird Tänzerin. Bis die junge Frau allerdings auch in der Liebe zum Choreografen Mario (Dieser Serrano) ihr Glück findet, hat sie erwartungsgemäß jede Menge Neid und Intrigen der Compagnie-Diva Lola (Cheyla Castellon Jimenez) zu überstehen. Die anderen der insgesamt vierzehn durchweg ausgezeichneten Tänzerinnen und Tänzer ergreifen Partei. Beim einem Battle wollen sich die Gruppen gegenseitig übertrumpfen, und das funktioniert im Reggaetón mit seinen coolen Hip-Hop-Elementen genauso wie beim Flamenco, wo sich die stolzen Stiere umkreisen. Vor allem aber bei den lateinamerikanischen Tänzen wie Mambo, Cha-Cha-Cha, Salsa und Rumba wickelt das kubanische Ensemble jeden Europäer um den kleinen Finger. Die Tänzer beeindrucken nicht nur mit Beweglichkeit und gewagten Sprüngen in High Heels, sondern auch mit ihrer natürlichen Gute-Laune-Ausstrahlung. Eine perfekte Illusion von Mühelosigkeit kommt noch dazu. Egal ob solo oder als Paar, da sitzt jede Geste, jeder Blick, jeder laszive Hüftschwung.

Die Kostümauswahl lässt nichts zu wünschen übrig und reicht vom lässigen Streetwear-Look bis hin zur mondänen Protzkleidung. In Jeans und Tanktops machen die Männer eine ebenso gute Figur wie im schicken weißen Anzug (inklusive passendem Hut). Während die Frauen schon in Hotpants und Bluse sexy aussehen, setzen später die funkelnden Glitzerkleidern mit dem atemberaubenden Rückenausschnitt noch eins drauf.

Auch bei der achtköpfigen Band ist immer was los, akustisch und optisch. Wer gerade nicht unter der Leitung von Pianist und Komponist Rembert Egues spielt, tanzt mit, singt mit oder unterstützt die Percussion-Fraktion. Sängerin Danais Menendez macht nicht nur mit ihrer Stimme alles möglich, sondern in ihren Bewegungen auch den Tänzerinnen Konkurrenz. Ebenso ihr Kollege Carlos Angel. Im Hintergrund laufen auf der Leinwand Aufnahmen von Havanna, wie man sie seit Filmen wie „Buena Vista Social Club“ im Kopf hat: heruntergekommene Prachtbauten, ein reges Straßenleben, Oldtimer... Eine tolle Show.

Von Anja Jaskowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Die Sparkasse Leipzig sucht für ihren Kalender 2018 die 12 besten Motive aus hunderten Einsendungen. Die Entscheidung fällt in einem Voting. Hier k... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Im Kindermuseum Leipzig dürfen sich Kids nach Lust und Laune ausprobieren, in historische Kostüme schlüpfen und erleben, wie es früher in Leipzig zuging. Das Abenteuer Zeitreise ist die Schau! des Monats Mai. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr