Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Tatort" aus Münster lädt zum "Herrenabend": Frau für Thiel, Schmach für Boerne

"Tatort" aus Münster lädt zum "Herrenabend": Frau für Thiel, Schmach für Boerne

Das selbst ernannte Genie Professor Boerne macht Fehler, der knorrige Kommissar Thiel verknallt sich und die burschikose Staatsanwältin Klemm droht, nackt auf dem Tisch zu tanzen: Im 19. ARD-„Tatort“ aus Münster verhalten sich die bei vielen Krimifans beliebten Kult-Charaktere etwas anders als sonst.

Münster. An Spannung und Witz büßt die Folge „Herrenabend“ (Sonntag, 20.15) dabei nichts ein.

Der Krimi um einen ermordeten Geschäftsmann aus Münsters besserer Gesellschaft überzeugt mit einem vielschichtigen Plot (Drehbuch: Magnus Vattrodt). Und mit starken Nebenrollen.

Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) braucht zum Leben drei Dinge: sein St.-Pauli-T-Shirt, ein Käsebrot und ein kühles Bier. Den coolen Ermittler bringt so schnell nichts aus der Fassung, doch als die hübsche Steuerprüferin Leonie Krassnik (toll: Ulrike Tscharre) vor ihm steht, ergreift auch ihn das Los der Verknallten: Tagträume und grenzdebiles Grinsen.

Daran ändert auch Rechtsmediziner Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) nichts, der oberlehrerhaft feststellt: „Diese Frau ist der Feind.“ Klar, denn die schöne Finanzbeamtin verdächtigt Boerne des Steuerbetrugs. Als wäre das nicht genug für den selbstbewussten Mediziner, muss er auch noch einen Fehler zugeben - und das vor „Alberich“, seiner kleinwüchsigen Assistentin (ChrisTine Urspruch), der die Schadenfreude im Gesicht steht: Vor eineinhalb Jahren hat Boerne einen Mann für tot erklärt, dessen Fingerabdrücke nun im Auto des ermordeten Geschäftsmannes Arno Berger aufgetaucht sind.

Rüdiger Klarbach (stark: Stephan Schad) ist das Phantom, dem Thiel und Boerne seither nachspüren. Der ehemalige Staatssekretär, der für die Subventionierung von Agrargeschäften in Osteuropa zuständig war, tauchte während eines Korruptionsskandals unter und starb kurz darauf angeblich bei einem Brand in Südafrika. Alles inszeniert, und so schleicht ein rastloser Klarbach in fiebriger Unruhe durch Münster.

Wie betäubt wirkt dagegen Klarbachs Gattin, die Victoria Trauttmansdorff als zerstreut-zerbrochene Trinkerin überzeugend mimt. Der Verlust des Mannes hat sie mit ihrer aggressiven Tochter Nele in den Luxus-Glasbau ihres vermögenden Vaters Dr. Herbert getrieben. Das Leben der beiden Frauen auf dem teuren Anwesen wirkt so trostlos, wie das der teuren Koi-Fische im Aquarium des reichen Alten.

Dekadent geht es auch bei Münsters „Kartoffelkönig“ Hans Lüdinghaus zu, der ganz oben auf Thiels Vernehmungsliste steht. Denn nach Lüdinghaus’ feuchtfröhlichem „Herrenabend“ verschwand das Mordopfer. Der umtriebige Firmenherr, den Michael Wittenborn arrogant-schleimig gibt, wird aber mit Samthandschuhen angepackt. Grund ist Staatsanwältin Klemm (Mechthild Großmann) - eine Jugendfreundin des Kartoffelbarons. Kette rauchend wie immer pfeift sie Thiel zurück und droht dem fassungslosen Kommissar nebenbei noch mit einem Striptease.

Das undurchsichtige Beziehungsgeflecht klärt sich allmählich auf und führt am Ende die zerstörerische Macht des Geldes vor. Wahnsinnig originell ist das nicht, spannend bleibt der Fall dennoch bis zum Schluss. Das liegt auch an den großartigen Nebendarstellern:

Schad als geisterhafter Untoter und Tscharre als Männerköpfe verdrehende Finanzdomina. Und da Thiel und Boerne wieder herrlich sticheln, darf  der „Tatort“-Zuschauer - wie in Münster üblich - auch viel lachen.

Mit dieser Mischung dürfte das beliebteste „Tatort“-Duo auch diesmal wieder eine gute Quote einfahren. Der letzte Münsteraner „Tatort“ am 10. Oktober 2010 hatte 10,60 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 29,4 Prozent) - so viele wie kein „Tatort“ seit der Jahrtausendwende.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr