Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Teufelsgeiger in Weiß: "I'm Not A Band" in der Leipziger Frauenkultur

Teufelsgeiger in Weiß: "I'm Not A Band" in der Leipziger Frauenkultur

Es gibt Konzerte, die sind wie eine Lehrstunde. Beim Auftritt von "I'm Not A Band" am Donnerstag in der Frauenkultur war eine Menge zu erfahren. Zum Beispiel, dass die Zeit rast.

Voriger Artikel
Olaf Schubert erhält eigene MDR-Show: Kinder sollen fernsehen statt am Computer sitzen
Nächster Artikel
Verlassene Maschinenhalle: Kino-Installation über Transplantationen in der Schaubühne

(K)eine Band: Stephan Jung und Mony Lück.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Vor drei, vier Jahren waren Stephan Jung und Sängerin noch so etwas wie Lokalmatadoren. Nun verliefen sich handgeschätzte 37 Gäste zum Konzert der Elektropop-Band mit der Geige. Das ist für einen kleinen Club durchaus in Ordnung, für ein Pop-Duo mit Leipzig-Background und Auftritten in London, Mailand und Warschau aber auch nicht gerade ein Karriere-Highlight.

"Leipzig ist halt eine Studentenstadt, da sind nach drei Jahren ganz andere Leute unterwegs als damals", meint Stephan Jung, Sänger/Geiger/Mastermind - quasi Ober-Nicht-Band-Musiker. Er muss das wissen, schließlich düste er nach seinem Studium an der hiesigen Uni direkt von dannen. Nun wohnt er in dieser Stadt, wo der Flughafen nie fertig werden will. Nach Connewitz kommt er qua Deutschland-Tour.

Gleich zum Konzertbeginn die zweite Erkenntnis: Es gibt Indie-Bands, bei denen alle (beide) Performer weiße T-Shirts tragen. Nicht schwarz, anthrazit, dunkelgrau oder an bunten Tagen dunkelblau - nein Waschmittel-Werbungs-Rein-Weiß! Und, Überraschung, das steht den beiden auf der Bühne. Da leuchtet vom ersten Beat an jede Bewegung der Musiker. Zu den Uptempo-Beats vom Laptop zupft und streicht Stephan Jung auf seiner Violine, gelegentlich schrammelt er auch darauf herum wie auf einer Gitarre oder trommelt mit den Fingern auf dem Korpus. Mony Lück sprüht derweil mit dem eigenwilligen, etwas spröden Berliner Charme um sich. Die Sängerin ist am neuen Wohnort zu "I'm Not A Band" gestoßen und singt mit dieser Distanz, die Melancholie erst richtig stilvoll macht.

Der hippe Mix kommt an. Auch im Saal wird vom ersten Track an getanzt. Selbst ganz stoische Indie-Hörerinnen in der Frauenkultur wippen mit dem Fuß. Der Sound ist klasse, das Konzert hat einen guten Flow, und im letzten Drittel jagen sich die Höhepunkte.

Beim Clubhit "Woody" folgt prompt Erkenntnis Nummer drei: So cool können zwei Menschen auf ein Xylofon hauen - die Einlage mit den Schlägeln ist akustisch wie optisch eine Wucht. Und der Refrain! "Boy you're dancing all alone -" - "Woody" hat eine Hook, die viele mit auf den Heimweg nehmen werden. Für die Melodie von "Time On Fire" gilt das mindestens genauso.

Dann wird's laut. "Black Horses" beginnt als Techno und steigert sich in so eine Art Noiserock mit Beat und Fidel. Beim selbstbetitelten Abschluss-Track schaltet "I'm Not A Band" noch einen Gang hoch, Stephan Jung gibt den hopsenden Teufelsgeiger. Davon will das Publikum mehr und tanzt auch noch die beiden Zugabe-Songs durch.

Stephan Jungs Befund nach dem Gig: "Es ist viel besser, wenn ein paar Dutzend Leute richtig feiern, als wenn ganz viele sich langweilen." Das ist natürlich keine Neuigkeit - aber es stimmt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.01.2014

Uwe Schimunek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr