Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Think: Super Stimmung bei der Mega-Strandparty am Cospudener See

Festival in Leipzig Think: Super Stimmung bei der Mega-Strandparty am Cospudener See

Wenn satte Beats über den Nordstrand schallen, und tausende Tänzer eine Welle machen, dann ist es Zeit fürs Think-Festival: Bei Sonnenschein und Temperaturen um 23 Grad hat das Partyvolk am Sonntag am Cospudener See die Regentschaft übernommen.

Think-Festival: Tausende Besucher machen am Sonntag den Strand am Cossi zum Dancefloor.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Am Sonntagnachmittag ist kaum noch ein freies Plätzchen vor den Hauptbühnen zu finden. Die Stimmung unter dem strahlend blauen Himmel ist glänzend bei den tausenden Tanzwilligen, die sich bei sommerlichen Temperaturen ihr Ticket für die achte Ausgabe des Leipziger Think-Festivals gesichert hatten. Am Morgen ging es mit einer halben Stunde Verspätung los.

Wenn satte Beats über den Nordstrand schallen, und tausende Tänzer eine Welle machen, dann ist es Zeit fürs Think-Festival: Bei Sonnenschein und Temperaturen um 23 Grad hat das Partyvolk am 26. Juli 2015 am Cospudener See die Regentschaft übernommen. Foto: André Kempner

Zur Bildergalerie

Zwar sei Leipzig in Sachen Sturm mit einem blauen Auge davon gekommen, so Meteorologe Thomas Hain gegenüber LVZ.de, doch die Think-Macher mussten am Samstag wegen der Windböen eine Aufbaupause einschieben. „Nach 21, 22 Uhr soll sich das Wetter beruhigen, dann legen wir eine Nachtschicht ein“, sagte Festival-Sprecher Martin Driemel. Zelte und Anlagen seien außerdem gegen den Sturm gesichert. In aller Frühe musste das Team dann doch noch einige Aufräumarbeiten wuppen. Man wolle für die Gäste alles so wunderschön herrichten, wie es sein soll, hieß es auf der Webseite - und ab 10.30 Uhr öffneten sich die Pforten.

Dafür feierten die Gäste während des Open-Airs bei viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. „Endlich ist das Wetter mal gut. Es ist das erste Think, bei dem es gar nicht geregnet hat", sagte Driemel am Sonntagabend kurz vor Ende der Veranstaltung. Er und seine Mitstreiter hätten sich darüber gefreut, dass der neue dritte Floor sowie das Dekorationskonzept bei den Gästen gut angekommen sind. Trotzdem das Festival 2015 noch früher ausverkauft war als im vergangenen Jahr, denken die Veranstalter nicht über eine Vegrößerung des Tanzspektakels nach. „Es soll im familiären Rahmen bleiben, damit sich unsere Gäste wohlfühlen", erklärte Driemel gegenüber LVZ.de. 

Festival-Besucher fiebern DJ Koze entgegen

Hochkarätige DJs sorgten für die richtige Stimmung bei der Mega-Strandparty. So teilten sich Mathias Kaden und Daniel Stefanik den Platz hinterm Mischpult. Am Sonntagnachmittag rückten dann dieThink-Besucher in Scharen an, und die Festival-Gänger fieberten dem Erscheinen von DJ Koze entgegen. Der ist in Sachen Think-Festival kein Neuling. Vor drei Jahren breitete der Hamburger Klangbastler hier zuletzt seine Kleinode der liebevoll produzierten Clubmusik aus. Mit seiner Vergangenheit bei Fischmob und International Pony gehört Stefan Kozalla fraglos zu den großen Vordenkern der elektronischen Musik, spätestens seit dem erfolgreichen Album „Amygdala“ von 2013 hat auch sein Solo-Schaffen eine gewisse Breitenwirkung.

Think-Novize, aber gleichfalls einflussreich ist Maceo Plex, ein DJ, der vor 37 Jahren in Kuba geboren wurde, in den USA aufwuchs und mittlerweile in Spanien lebt. Sein aktuelles Album ist ebenso dieses Jahr erschienen, wie sein Sohn auf die Welt kam. Der Einfachheit halber tragen beide den Namen Solar.

Hochkaräter der Party-Szene

Weitere Hochkaräter wie Mladen Solomun, Recondite oder Robag Wruhme zählten genauso zu den insgesamt 30 Bühnen-Akteuren des aktuellen Jahrgangs wie einige weniger bekannte Namen - das gehört zum Think-Konzept. Sechs DJs legen nicht tagsüber am Nordstrand, sondern ab 22 Uhr bei der „Afterhour“ in der Distillery auf, Rødhåd und Lars-Christian Müller beispielsweise. Wie jedes Jahr werden am Sonntag jedenfalls Tausende erwartet, die den Tag zur Nacht machen und zwischen 10 und 22 Uhr am Strand und im Wasser tanzen wie sonst nur in der Club-Dunkelheit.

Wer jetzt spontan in Festival-Stimmung kommt, hat aber schlechte Karten: Die Online-Tickets sind ausverkauft. Und auch eine Tageskasse wird es nicht geben, teilen die Veranstalter auf ihrer Webseite mit.

mwö/maf/lyn/agri

Think-Festival, Sonntag bis 22 Uhr, Nordstrand des Cospudener Sees; Danach Distillery (Kurt-Eisner-Straße 108a),  www.think-festival.de

51.28223 12.346201
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr