Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tony-Preise für Hollywoodstars - „Memphis“ gewinnt

Tony-Preise für Hollywoodstars - „Memphis“ gewinnt

Tony-Segen für Hollywoodstars: Der zweifache Oscar-Gewinner Denzel Washington (55), Oscar-Preisträgerin Catherine Zeta-Jones (40) und ihre junge Kollegin Scarlett Johansson (25) sind mit je einem Tony für ihre Broadway-Debüts belohnt worden.

New York. Bei der Verleihung von Amerikas höchsten Theaterpreise setzte sich das Musical „Memphis“ aus den frühen Tagen des Rock’n’Roll überraschend gegen das Afrika-Spektakel „Fela“ durch. Das Zwei-Mann-Drama „Red“ über den Expressionisten Mark Rothko trumpfte erwartungsgemäß in der Drama-Kategorie auf.

Johansson („Lost in Translation“) bekannte bei der Gala am Sonntagabend (Ortszeit) in New Yorks historischer Radio City Music Hall, dass sie „schon als kleines Mädchen am Broadway auf der Bühne stehen wollte“. Nun sei ihr Traum endlich in Erfüllung gegangen:

„Nicht zu fassen“. Sie hatte von Januar bis April in Arthur Millers düsterem Drama „Ein Blick von der Brücke“ die Nichte von Liev Schreiber gespielt. Schreiber glänzte als Hafenarbeiter Eddie im Brooklyn der 1930er Jahre, der von seiner Leidenschaft für die 17- jährige Catherine (Johansson) verzehrt wird.

Denzel Washington und Viola Davis, die Hauptdarsteller in August Wilsons Ehedrama „Zäune“, setzten einen neuen Broadway-Rekord: Mit ihren Tonys erhielten erstmals zwei Schwarze in der gleichen Saison die Schauspielpreise für ein neuinszeniertes Drama. Washington tritt noch bis Mitte Juli als Müllmann auf, der als Ex-Sportler weiter von einer Baseballkarriere träumt. Davis hält trotz dessen Untreue zu ihrem Mann und drängt noch dazu den gemeinsamen Sohn, das gestörte Verhältnis zu seinem Vater zu flicken.

Zeta-Jones überzeugte das Publikum mit einem Song aus „A Little Night Music“ von ihrer neu entdeckten Stimme. Ehemann Michael Douglas spendete begeisterten Applaus. Die 769 Juroren der Broadway League und des Theaterverbandes American Theater Wing kürten sie für ihren Auftritt in dem Stephen-Sondheim-Musical erwartungsgemäß mit einem Tony.

Das schmissige Musical „Fela“ über den nigerianischen Komponisten und Politaktivisten Fela Kuti war mit elf Nominierungen angetreten, gewann am Ende aber nur drei Preise, darunter für die Choreographie von Bill T. Jones. Der begehrteste Tony aber ging an die Konkurrenz:

„Memphis“ wurde als bestes Musical, für das beste Script, Musik und Orchestrierung ausgezeichnet. Für das Musical „American Idiot“ mit der Rockband „Green Day“ blieben zwei Tonys übrig.

Mit seinem Megaaufgebot von Hollywoodstars, unter ihnen auch Jude Law („Hamlet“) sowie Hugh Jackman und Daniel Craig in „A Steady Rain“, hatte New Yorks Theatermeile trotz Wirtschaftsflaute einen neuen Rekord aufgestellt. Mit 1,02 Milliarden Dollar (830 Millionen Euro) am Ende der Saison 2009/2010 waren die Broadwaykassen voller denn je.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr