Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tschechisch-Deutsche Kulturtage starten am 26. Oktober in Dresden

Tschechisch-Deutsche Kulturtage starten am 26. Oktober in Dresden

Die tschechisch-deutschen Kulturtage in Dresden wollen trotz Sparkurses die größte Präsentation tschechischer Kunst im Ausland bleiben. Für die 13. Ausgabe des Festivals vom 26. Oktober bis 13. November kündigten die Veranstalter am Mittwoch 80 Veranstaltungen an, darunter 56 auf deutscher Seite.

Voriger Artikel
Medienförderung vergibt 4,4 Millionen Euro - Nicolas Cage kommt nach Sachsen-Anhalt
Nächster Artikel
„Die Buchse voll“ - Bodo Wartke über seinen Auftritt im Einmannstück "König Ödipus"

Blick über die Moldau auf die Prager Karlsbrücke und den Hradschin (Archivfoto)

Quelle: dpa

Dresden. Das Spektrum reicht von Klassik, Jazz und Rock über Literatur bis hin zum Puppentheater. Erstmals werden die Kulturtage von einem Festival des tschechischen Films begleitet. Ein Themenschwerpunkt setzt der 40. Jahrestag der Städtepartnerschaft zwischen Dresden und Ostrava. Im Vergleich zu 2010 speckten die Veranstalter das Programm ab.

Unter dem Slogan „Grenzgänger“ wird unter anderem von Dresden aus eine Fahrt nach Terezin (Theresienstadt) angeboten. Dort hatten die Nazis eine Zwischenstation für die Transporte in Vernichtungslager eingerichtet. Etwa 150.000 Juden wurden nach Theresienstadt deportiert. Nun können Interessenten dort auf Spurensuche gehen. Das Programm enthält auch einen Vortrag über die Rolle Theresienstadts in der NS-Strategie zur Vernichtung der Juden.

Bei der „Prager Nacht“ geht es am 29. Oktober in Dresden wieder darum, tschechische Literatur kennenzulernen - an ganz ungewöhnlichen Orten: Lesungen gibt es beispielsweise bei der Treberhilfe, auf dem Bahnhof Neustadt oder im neu eröffneten Militärhistorischen Museum der Bundeswehr.

Die Generalkonsulin Tschechiens in Dresden, Jarmila Krejcíková, bedauerte am Mittwoch noch einmal die Schließung des Tschechischen Zentrums in der sächsischen Landeshauptstadt vor zwei Jahren. Der Reformprozess in Tschechien gehe mit Sparmaßnahmen einher. „Deshalb ist es kaum denkbar, dass es in einem absehbaren Zeitraum zu einer Wiedereröffnung kommt.“ Das Generalkonsulat habe Aufgaben des Zentrums übernommen, ohne aber zusätzliches Personal zu bekommen. Nach dem finanziell bedingten Aus für das Zentrum in Dresden gibt es nur noch in Berlin, Düsseldorf und München solche Einrichtungen.

Die Brücke-Most-Stiftung als Mitveranstalter des Kulturfestivals wies darauf hin, dass mehrere Geldgeber ihre Förderung um etwa 20 Prozent absenkten. In diesem Jahr haben die Kulturtage einen Etat von 200.000 Euro. Laut Statistik kamen im Vorjahr rund 10.500 Menschen zu den Veranstaltungen, die Auslastung lag bei 83 Prozent.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr