Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Urteil gegen Jörg Kachelmann - am fiktiven Stammtisch stand es schon fest

Urteil gegen Jörg Kachelmann - am fiktiven Stammtisch stand es schon fest

Seit September wird am Landgericht Mannheim gegen Jörg Kachelmann verhandelt. Der Meteorologe und Moderator wird beschuldigt, seine Geliebte mit einem Messer bedroht und vergewaltigt zu haben.

Voriger Artikel
Gewandhauskapellmeister Riccardo Chailly über Mahler und sein Festival in Leipzig
Nächster Artikel
Das Leipziger Wave-Gotik-Treffen feiert 20. Jubiläum - ein Blick zurück

Wettermoderator Jörg Kachelmann.

Quelle: dpa

Am Dienstag ist das Urteil gefallen. Janina Fleischer hat zuvor eine Gerichtsreporterin, einen Gast und einen Gelehrten am fiktiven Stammtisch belauscht - inspiriert von Alice Schwarzer, Volkes Stimme sowie berühmten Männern von Honoré de Balzac über Karl Kraus, Arthur Schnitzler, Mahatma Gandhi und Mark Twain bis Oscar Wilde. Gerichtsreporterin: Wieso bedienen denn hier nur Frauen?Gast: Weil ihre Männer die Kinder hüten. Ist das ein Problem?Gerichtsreporterin: Frauen und Männer sind Opfer ihrer Rollen. Aber Frauen sind noch die Opfer der Opfer - der Kachelmanns dieser Welt.Gast: Nun mal langsam mit der alten Droschke. Meistens hat er das Wetter richtig vorausgesagt.Gerichtsreporterin: Aber dabei schon in den 90ern die Begriffe Priapismus und Cunnilingus eingeschmuggelt. Und dafür haben sie ihn auch noch geliebt.Gelehrter: Die Sprache ist die Mutter, nicht die Magd des Gedankens.Gast: Er hat Cumulus gesagt. Cumulus!Gerichtsreporterin: Aber gedacht hat er es! Das waren klare Anzeichen für seine vielfältigen monothematischen Beziehungen.Gast: Ist das was Schlimmes?Gerichtsreporterin: Sex, Sex, SexGast: So wie Sie das aussprechen, hat es etwas Gewalttätiges ...Gerichtsreporterin: 5000 Jahre Patriarchat lassen sich nicht so einfach abschaffen. Macht macht nicht sexy, Macht macht mächtig. Und Gewalt ist der harte Kern der Herrschaftssicherung. Das ist in Diktaturen so, zwischen Völkern oder Klassen - wie auch zwischen Männern und Frauen.Gast: Sie hören sich wirklich an wie Alice Schwarzer.Gerichtsreporterin: Hier verhandelt eine ganze Nation anlässlich dieses einen Prozesses über die Frage, ob sexuelle Gewalt in Beziehungen Privatsache ist oder ein Verbrechen.Gast: Na endlich sagt's mal eine.Gelehrter: Alle Verfehlungen und vielleicht gar alle Verbrechen haben als Grundlage eine falsche Überlegung oder eine ausschweifende Selbstsucht.Gast: Stimmt es, dass Kachelmann damals die Kampagne „Gewalt hinterlässt Spuren" unterstützt hat?Gerichtsreporterin: Das Messer am Hals der armen Frau hat jedenfalls Spuren hinterlassen.Gast: Apropos arm. Hat sie schon mit der Bunten gesprochen? Das kann 50 000 Euro einbringen, habe ich gehört. Und die wollen doch schließlich alle nur in die Zeitung.Gerichtsreporterin: Sie glauben also, dass Kachelmann von seinem Opfer Sex erzwungen hat, weil er in die Zeitung wollte?Gast: Ich glaube nur, was ich mit eigenen Augen gesehen habe.Gerichtsreporterin: Da kann ich Sie beruhigen, die Verfilmung wird nicht lange auf sich warten lassen.Gast: Wie soll das gehen, wenn keiner genau weiß, was wirklich passiert ist? Die Lustreisen der VW-Betriebsräte aber oder die Sex-Parties der Versicherungsvertreter - das ist großes Kino! Ich sag nur: Frauenquote.Gelehrter: Die Probleme der Sittlichkeit liegen auf dem Gebiet der Verantwortung, die der Sitte auf dem der Tradition. Und wer ohne Sünde ...Gerichtsreporterin: Ich sage ja nicht, dass Frauen die besseren Menschen sind. Nur hatten sie bisher nicht so viel Gelegenheit, sich die Hände schmutzig zu machen. Ob jemand biologisch Mann oder Frau ist, darf jedenfalls nicht den Rest seines Lebens definieren.Gast: Kachelmann soll sich umoperieren lassen?Gerichtsreporterin: So manche Hausfrau denkt beim Anblick eines Küchenmessers nicht mehr nur ans Petersilie-Hacken.Gast: Was wird denn mit dem Wetter?Gelehrter: Der Mensch kann nicht in einem einzelnen Lebensbereich recht tun, während er in irgend einem anderen unrecht tut. Das Leben ist ein unteilbares Ganzes.Gerichtsreporterin: Wenn Kachelmann freigesprochen wird, gehe ich wieder zu Anne Will. Das wollen wir doch mal sehen, ob einer, der einen ganzen Harem per SMS und Chat dirigiert, was sage ich, dressiert, ob so einer unschuldig sein darf.Gelehrter: In die Einsamkeit möge gehen, wer in Unschuld leben will.Gast: Er hat ja nun extra geheiratet.Gerichtsreporterin: Vergewaltigung in der Ehe steht allerdings auch unter Strafe.Gast: Es ist doch gar nichts bewiesen. Wie bei Assange oder Strauss-Kahn. Was, wenn das alles Intrigen sind?Gerichtsreporterin: Wer einmal hurt, dem traut man nicht, weil immer ihn der Hafer sticht.Gelehrter: Prinzipien sind ein anderes Wort für Vorurteile.Gast: Mich wundert, dass neuerdings alle Skandale unter die Gürtellinie gehen. Bevor es zum Prozess kommt, ist die Karriere schon futsch. Das wird auch der Kachelmann nicht mehr los.Gerichtsreporterin: Und was sagt Ihnen das?Gast: Halte dich nicht für Gott, nur weil dein Spiegelbild eine Ikone zeigt?Gelehrter: Früher haben wir unsere Helden kanonisiert, heute werden sie vulgarisiert.

Janina Fleischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr