Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Winterrundgang in der Baumwollspinnerei – Benefizauktion für Halle 14 erlöst 31.000 Euro

Winterrundgang in der Baumwollspinnerei – Benefizauktion für Halle 14 erlöst 31.000 Euro

Kleiner Winterrundgang: Am Samstag und Sonntag gewähren die Galerien der Baumwollspinnerei den Besuchern Einblicke ins aktuelle Kunstgeschehen auf dem Gelände.

Voriger Artikel
Oper Leipzig zieht Bilanz: 170.000 Besucher im Wagner-Jahr 2013 - "Rekordauslastung"
Nächster Artikel
Leipziger Neujahrssingen 2014: Wo Whitney auf Abba und einen Prinzen trifft - rauschende Party

Clemens Meyer und Uwe-Karsten Günther schwangen den Auktionshammer.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Höhepunkt am Samstagnachmittag war die Benefizauktion in der Halle 14. Dabei kamen 51 von Künstlern und Galerien der Spinnerei gespendete Werke unter den Hammer.

phpb32ad5d0c7201401111933.jpg

Leipzig. Leipzig eilt mittlerweile ein guter Ruf voraus: Die Stadt sei schön, die Mieten günstig, die Partys angesagt. Doch ist das alles? Diese Frage haben sich die drei Studenten Carolyn Wißing (27), Christina Schmitt (25) und Wolfgang Amann (25) gestellt. Um sie zu beantworten, starteten die Neu-Leipziger ein wissenschafts-journalistisches Projekt rund um die Internetplattform einundleipzig.de.

Zur Bildergalerie

Die Halle 14 nahm dadurch mehr als 31.000 Euro ein. Ursprünglicher Hintergrund der Versteigerung: Eine Woche vor dem Herbstrundgang im vergangenen Jahr hatten Einbrecher Teile der Computertechnik der Halle 14 gestohlen. Für den nicht-kommerziell ausgerichteten Veranstaltungsort ein großes Problem, denn schon ohne Diebstähle ist die Halle schwierig zu finanzieren.

Inzwischen hat zwar das gemeinnützige Zentrum für zeitgenössische Kunst das Problem mit den abhanden gekommenen Rechnern gelöst. Es fand sich ein Unternehmen, das spendete. Doch das Geld aus der Auktion wird dennoch gebraucht. Durch den Rückzug der Stiftung Federkiel fehlen rund 20.000 im Etat der Halle 14, deren Unterhalt schon ohne Projektkosten jedes Jahr rund 250.000 Euro verschlingt.

Geschäftsführerin Sophia Littkopf zeigte sich nach der Auktion hocherfreut: "Es lief hervoragend, von den 51 Werken sind 48 versteigert worden." Der Erlös fließt in den Unterhalt der 20.000 Quadratmeter großen, denkmalgeschützten Industriehalle.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr