Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwei tote Pottwale auf Wangerooge angespült

Tiere Zwei tote Pottwale auf Wangerooge angespült

Das flache Gewässer im Wattenmeer war vermutlich das Todesurteil für zwei Pottwale: Am Freitag wurden die Kadaver der beiden Tiere auf der Insel Wangerooge angespült.

Voriger Artikel
Umstrittene Touristenabgabe für Mallorca gebilligt
Nächster Artikel
Mexikanischer Drogenboss "El Chapo" gefasst

Hans Uhlmann vom Naturschutzverein Mellumrat misst den Unterkiefer eines der angeschwemmten Wale.

Quelle: Peter Kuchenbuch-Hanken

Wangerooge. Auf der Insel Wangerooge sind zwei tote Pottwale angespült worden. Das größere der beiden männlichen Tiere misst knapp 13 Meter, das kleinere knapp 12 Meter.

Einen solchen Fund habe es auf Wangerooge noch nicht gegeben, sagte Inselbürgermeister Dirk Lindner am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. "Auf der einen Seite ist der Fund sehr beeindruckend, auf der anderen Seite sehr traurig." Die beiden Wale seien offenbar schon länger tot. "Sie sind ziemlich eingefallen." Was mit den Kadavern nun geschieht, ist noch unklar.

Doch wie ungewöhnlich ist der Fund? "Alle paar Jahre kommt es schon vor, dass tote Pottwale angespült werden", sagte Imke Zwoch vom Nationalpark Wattenmeer. Männliche Pottwale zögen zum Winter hin vom Äquator in Richtung Polarkreis, wo das Wasser reich an Nahrung sei. Dabei folgten sie dem Golfstrom. Vermutlich hätten sich die Tiere verschwommen und seien zwischen Schottland und Norwegen oder aus dem Ärmelkanal falsch abgebogen, sagte Bürgermeister Lindner. "Wenn sie einmal im flachen Gewässer sind, haben sie keine Chance mehr. Das ist ihr Todesurteil. Im flachen Gewässer funktioniert ihre Ortung nicht mehr."

Nach Angaben der Nationalparkverwaltung war 1994 auf Baltrum ein Pottwal angeschwemmt worden, der anschließend nach Norddeich geschleppt wurde, wo er entbeint und präpariert wurde. Dieses Tier ist heute in Wilhelmshaven ausgestellt. 1996 war ein 16 Meter langer toter Pottwal an der Insel Norderney gestrandet. Der 30 Tonnen schwere Koloss wurde später in einer Grube im Dünengürtel der Insel versenkt. Zuletzt war 2012 auf Juist ein neun Meter lange toter Zwerg- oder Minkwal am Strand entdeckt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016: Alle Informationen zu Programm und Ticketverkauf sowie News zum Open-Air-Event. mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Sommerbühne Leipzig
    Mikrologo Arena am Panometer

    Vom 3. bis 17. Juli 2016 bietet die Sommerbühne in der Arena am Panometer ein volles Open-Air-Programm mit Musik, Theater und Lesungen. Das komplet... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr

Die Tanzshow voll irischer Lebenslust, herzlicher Erzählfreude und mitreißender Live-Musik! Wir verlosen 10x2 Tickets für die Show am 24. August 2016 in der Oper Leipzig. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Das Zinnfigurenmuseum im Torhaus Dölitz gehört zu den größten Museen seiner Art in Europa. Über 100.000 Zinnfiguren laden zu einer Reise durch die Menschheitsgeschiche ein. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr