Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung 189 junge Leute beenden erfolgreich ihr Studium an Leipziger HHL
Leipzig Bildung 189 junge Leute beenden erfolgreich ihr Studium an Leipziger HHL
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 02.09.2015
Vor der Zeugnisübergabe ließen sie ihre Graduierungshüte fliegen: die Absolventen der HHL Leipzig Graduate School of Management des Jahres 2015. Quelle: Jan Woitas
Anzeige
Leipzig

Vor dem Mendelssohn-Portal der Leipziger Thomaskirche sind am Sonnabend einmal mehr Graduierungshüte in die Luft geflogen. Mit diesem traditionellen Ritual drückten 189 Studenten der HHL Leipzig Graduate School of Management ihre Freude über das erfolgreiche Ende ihres Master of Science-, MBA- sowie Promotionsstudiums aus. Die jungen Absolventen stammen aus 20 Nationen.

 Die feierliche Zeremonie war mit einem ökumenischen Gottesdienst in St. Thomas eingeleitet worden. Bei der anschließenden Zeugnisübergabe sagte HHL-Rektor Professor Andreas Pinkwart: "Wir sind ganz besonders stolz auf die vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten, ihre Ideen und Leistungen, mit denen sie sich in den vergangenen Jahren in die HHL-Community eingebracht haben." Mit Verweis auf das HHL-Zukunftskonzept "innovate125" sagte Pinkwart: "In den letzten vier Jahren konnten wir die Zahl der Fakultätsmitglieder verdoppeln, ohne dass hierdurch zusätzliche finanzielle Verpflichtungen eingegangen werden mussten." Laut dem HHL-Rektor sind drei Viertel aller Lehrstühle an der einstigen Handelshochschule inzwischen drittfinanziert. Aber auch im Bereich der Internationalität und der Interdisziplinarität sei es gelungen, vielfältige Fortschritte zu erreichen, so Pinkwart.

 In seinem Festvortrag gratulierte auch der Chef der RAG-Stiftung, Werner Müller, den HHL-Studenten zur Graduierung. "Wichtig für den beruflichen Erfolg ist die Anerkennung Ihrer fachlichen und sozialen Kompetenzen", sagte der frühere Bundeswirtschaftsminister. Aufbauend auf dem eher genormten Wissen gelte es nun, fachliche Kenntnisse auf den Gebieten zu erwerben, die die künftigen Arbeitgeber der jungen Leute vorwärtsbrächten. Müller gab den Absolventen einen wichtigen Tipp mit auf den Weg: "Eine Arbeit, die nicht Spaß macht, werden Sie nie gut machen."

 Der mit 1000 Euro dotierte Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes 2015 für den besten ausländischen Studierenden in Deutschland ging an den australischen MBA-Studenten Todd Andrews. "Einer der größten Vorteile des internationalen MBA-Programms an der HHL ist, mit Kommilitonen aus der ganzen Welt zusammenarbeiten zu dürfen. Dies führt zu einem kulturellen Bewusstsein und einer großen Sensibilität, die im geschäftlichen Kontext von großer Bedeutung ist. Ich bin sehr dankbar, diese Erfahrung gerade in Deutschland gemacht zu haben", sagte er. dom

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 31.08.2015
Dominic Welters

Die Leipziger Uni-Bibliothek (UBL) muss mit weniger Personal auskommen. Ausweislich des jetzt vorliegenden Bilanzberichtes für 2014 waren zum Stichtag 31. Dezember 213 Mitarbeiter beschäftigt, 2013 lag die Belegschaft noch bei 223 und im Jahr davor bei 227. Auch die Anzahl der Standorte ging im Zuge der Zentralisierung und Konsolidierung weiter zurück.

28.08.2015

Sachsens Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) hofft, dass die heftige Kontroverse in der Rektor-Frage an Leipzigs Uni nicht zur Zerreißprobe für die akademischen Gremien wird.

23.08.2015

Sachsen wird immer mehr zu einer gefragten Adresse bei Studenten aus dem Westen. Nun will der Freistaat Geld aus dem Hochschulpakt von Bund und Ländern für eine neue Qualitätsoffensive nutzen.

20.08.2015
Anzeige