Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung 2500 Lehrer mehr – Sächsische SPD fordert sofortige Neueinstellungen
Leipzig Bildung 2500 Lehrer mehr – Sächsische SPD fordert sofortige Neueinstellungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:02 20.05.2014
Symbolbild Quelle: dpa
Leipzig

Über Jahre hinweg seien mehr Lehrer in den Ruhestand gegangen, als Stellen neu besetzt wurden, kritisierte Eva-Maria Stange. „Die vom Finanzministerium bewilligten Neueinstellungen von 1000 Lehrkräften decken weder den tatsächlichen Bedarf für die aus dem Dienst ausscheidenden Lehrkräfte“, so die bildungspolitische Sprecherin der SPD im Landtag, „noch für die wachsenden Schülerzahlen.“

Sie weißt weiter darauf hin, dass über 600 Lehrer lediglich bis Jahresende befristete Anstellungen an sächsischen Schulen haben. „Viele werden daher auch in diesem Jahr Sachsen den Rücken kehren.“ In anderen Bundesländern würden sie bessere Bedingungen vorfinden als im Freistaat, so Stange.

Die Herausforderung, vor denen die sächsischen Schulen stehen seien bekannt: Jährlich verlassen mehr als 1500 Lehrer den Schuldienst, die Schülerzahlen steigen – allein im kommenden Schuljahr um 4500 Kinder. Außerdem werde zusätzliches Personal für die Integration von Schülern mit Behinderung in die Regelschulen benötigt. Stange wies darauf hin, dass auch der Rechnungshof die fehlenden Pläne zur Personalentwicklung gerügt habe.

In einem Antrag, welchen die SPD am Mittwoch in den  Landtag einbringen wird, fordert die Fraktion die Einstellung von 2500 zusätzlichen Lehrern bis 2019/2020. An Sachsens Schulen sollen dann 30.000 statt 27.488 Lehrer die Kinder und Jugendlichen unterrichten.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Universität Leipzig hat die Professur für Adipositas-Chirurgie des Forschungszentrums für Adipositaserkrankungen an Arne Dietrich übertragen. Mit der Neubesetzung gehe die Universitätsmedizin einen weiteren Schritt für ihre Profilbildung im Bereich der Chirurgie für Übergewichtige, hieß es in einer Mitteilung.

20.05.2014

Drastischer Rückgang bei den Erwerbungsmitteln und weniger Personalstellen: Für die Leipziger Uni-Bibliothek (UBL) war 2013 ein schwieriges Jahr, wie aus dem jetzt vorgelegten Tätigkeitsbericht hervorgeht.

08.11.2016

Riesen-Aufregung in der Förderschule Thonberg: Der Plan der Stadtverwaltung, die Bildungseinrichtung für geistig Behinderte zum Schuljahresbeginn 2015/16 von der Riebeckstraße in den Hainbuchenweg nach Paunsdorf zu verlagern, hat massive Proteste ausgelöst.

18.05.2014