Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung 4,1 Millionen mehr: Sächsische Studentenwerke bauen soziale Angebote aus
Leipzig Bildung 4,1 Millionen mehr: Sächsische Studentenwerke bauen soziale Angebote aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:03 21.07.2015
Das im Herbst 2014 eröffnete Zentrum für soziale Dienste des Leipziger Studentenwerks. Erstmal bekommen die sächsischen Studentenwerke jetzt offiziell Geld für ihre sozialen Angebote. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig/Dresden

Die sächsischen Studentenwerke bauen ihre Unterstützung für Eltern aus, damit diese Studium und Kinder besser vereinbaren können. Möglich wird das durch zusätzliche Zuschüsse vom Freistaat Sachsen, teilte das Studentenwerk Leipzig mit. Die Landesregierung hat den Etat für die Einrichtung im laufenden Jahr um 4,1 Millionen auf insgesamt 10 Millionen Euro erhöht. Bisher waren 5,9 Millionen Euro geplant.

Laut Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) bekommen die vier sächsischen Studentenwerke durch die Erhöhung der Mittel erstmals Geld für den Bereich soziale Dienste. Die sächsischen Regierungspartner CDU und SPD hatten sich bereits im vergangenen Herbst in den Koalitionsverhandlungen auf eine Steigerung der Zuschüsse geeinigt. Demnach erhält das Werk in Dresden 4,3 Millionen, das Leipziger 3 Millionen, Chemnitz-Zwickau 1,5 Millionen und Freiberg 1,1 Millionen Euro.

Holger Mann, Leipziger SPD-Landtagsabgeordneter und hochschulpolitischer Sprecher seiner Fraktion, zeigte sich erfreut, dass damit eine der Forderungen seiner Partei im Koalitionsvertrag umgesetzt werde. „Wir ermöglichen damit konstante Semesterbeiträge für die Studierenden. Das ist auch ein Beitrag für soziale Chancengleichheit.“

Das Studentenwerk Leipzig plant unter anderem, jeweils halbe Stellen für die psychosoziale Beratung und Jobvermittlung zu schaffen. Das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau will den Angaben zufolge mit dem Geld die Integration ausländischer Studenten verbessern. In Dresden und Freiberg sollen die Studienbedingungen für behinderte Studenten verbessert werden. chg (mit dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Leipziger Stadtrat macht Druck: Die Kommune braucht schnell zehn neue Schulen. Der Stadtelternrat mahnt unterdessen, dass man über den Neubau die Sanierung maroder Schulen nicht vergessen darf. Die CDU will in der Sache erstmal Daten sammeln.

22.07.2015
Bildung Von Stoffwechselkrankheiten bis geistige Störungen - Uniklinik untersucht gesundheitliche Gefahren hormonaktiver Chemikalien

Mediziner der Leipziger Uniklinik beteiligen sich an einer internationalen Studie, die die Folgen hormonell wirkender Chemikalien auf Kinder und Jugendliche untersucht. Die Stoffe können unter anderem in Plastik vorkommen und stehen im Verdacht, Krankheiten auszulösen.

16.07.2015
Bildung Zentralpunkte für ÖPNV, Fahrradverleih und Elektroautos - HTWK Leipzig hilft bei Konstruktion von Mobilitätsstationen

Nach und nach sollen im Stadtgebiet 25 Mobilitätsstationen entstehen. Die Säulen bieten ein Info- und Auskunftssystem für den öffentlichen Nahverkehr, Carsharing und Fahrradverleih und dienen als Aufladepunkte für Elektroautos. An der technischen Umsetzung ist auch die HTWK Leipzig beteiligt.

16.07.2015
Anzeige