Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung 68. Schule soll umziehen - Stadtverwaltung will Gebäude in der Breitenfelder Straße sanieren
Leipzig Bildung 68. Schule soll umziehen - Stadtverwaltung will Gebäude in der Breitenfelder Straße sanieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 27.07.2010
Anzeige
Leipzig

Nach der Sanierung soll die 68. Mittelschule mit bis zu 18 Klassen in das Gebäude einziehen. Sie befindet sich zur Zeit in der Diderotstraße 35.

Das Gebäude in der Breitenfelder Straße soll bei der Sanierung barrierefrei umgestaltet werden. Bereits erneuerte Bauteile, wie die Dachdeckung, der Aufzug, die behindertengerechten Toiletten oder die Fenster im Mehrzweckgebäude, sollen erhalten bleiben. Außerdem ist geplant, die Haustechnik nahezu komplett zu erneuern und zu modernisieren. Die Außenanlagen sollen mit Schulhof, Spielbereich sowie Fahrradstellplätzen neu gestaltet werden.

Die Baumaßnahme soll von 2011 bis 2013 umgesetzt werden. Die Kosten betragen laut Mitteilung der Stadt rund 6,4 Millionen Euro. Knapp eine Million Euro will Leipzig selbst tragen, 5,4 Millionen Euro sollen aus Fördermitteln des Freistaates Sachsen kommen.

Über den Verwaltungsvorschlag soll nach Durchlaufen der entsprechenden Ausschüsse voraussichtlich in der September-Ratsversammlung abgestimmt werden.

Stefan Banitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alzheimer ist nach neuesten Erkenntnissen Leipziger Forscher möglicherweise angeboren. Es gebe Hinweise darauf, dass die degenerative Alzheimerscher Krankheit die Folge einer Hirnentwicklungsstörung ist, teilte das Pauls-Flechsig-Institut für Hirnforschung der Universität Leipzig am Montag mit.

26.07.2010

Die Universität Leipzig buhlt auch in diesem Sommer kräftig um Abiturienten aus Westdeutschland. An zwei Terminen im August wird ihnen eine dreitägige Reise „Abenteuer Fernost - Leipziger Freiheit erleben“ angeboten.

26.07.2010

Ramilya Sufianova, Absolventin der Handelshochschule Leipzig (HHL), kann sich über die Auszeichnung als beste ausländische Studentin freuen. Die 23-Jährige erhielt am vergangenen Samstag während ihrer feierlichen Graduierung den mit 1000 Euro dotierten Preis des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD).

26.07.2010
Anzeige