Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung 96 Prozent der Abschlussprüfungen bestanden
Leipzig Bildung 96 Prozent der Abschlussprüfungen bestanden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 06.08.2015
Knapp 96 Prozent der Schüler im Freistaat haben ihre Abschlussprüfungen bestanden. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Knapp 96 Prozent der sächsischen Schüler haben im vergangenen Schuljahr ihre Abschlussprüfungen bestanden. Die Quote von 95,5 Prozent war in etwa dieselbe wie im Vorjahr, als 95,7 Prozent der Schüler den Abschluss schafften, wie das Kultusministerium am Donnerstag mitteilte. An den Gymnasien waren es 98 Prozent - ebenfalls 0,2 Prozentpunkte weniger als ein Jahr zuvor. Die fast 9200 Abiturienten kamen im Durchschnitt auf dieselbe Note wie im Jahr 2003: 2,29. Die perfekte Note 1,0 wurde 147 Mal erreicht - ein Plus von 28 im Vergleich zum Vorjahr, allerdings bei insgesamt rund 1200 Abiturienten mehr. Gesunken ist hingegen die Abschlussquote an den Fachoberschulen - von 78 auf 74,5 Prozent.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Bildung Robotik für Jugendliche - Technik wie aus einer anderen Welt

Aus welchen Teilen setzt sich ein Roboter zusammen? Wie muss er programmiert sein, um eine Kiste anzuheben? Mit Fragen rund um das Themengebiet Robotik beschäftigen sich gerade elf technikinteressierte Schüler in den Forschungsräumen der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK).

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft kritisiert das Verfahren, mit dem an sächsischen Hochschulen die Rektoren gewählt werden. Die vom Wissenschaftsministerium dominierten Hochschulräte sollte Kompetenzen abgeben, fordert die GEW.

05.08.2015

Der Hochschulrat wird die derzeitige Uni-Rektorin Beate Schücking nicht für eine weitere Amtszeit vorschlagen. Für diese Entscheidung hat das Gremium in den vergangenen Tagen viel Prügel bezogen. Doch jetzt gibt es Schützenhilfe.

07.08.2015
Anzeige