Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung AOK Plus und Uniklinik Leipzig vernetzen Adipositas-Behandlung in Sachsen
Leipzig Bildung AOK Plus und Uniklinik Leipzig vernetzen Adipositas-Behandlung in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:20 05.09.2014
Bis zu 400 Patienten pro Jahr sollen in Sachsen nach dem neuen, integrativen Konzept behandelt werden. Quelle: Jan Woitas/Archiv
Anzeige
Leipzig

 

Die Adipositas-Kranken - Kinder, Jugendliche und Erwachsene - sollen über Jahre hinweg individuell von Fallmanagern betreut werden. Außerdem soll im Freistaat ein Netzwerk aus niedergelassenen Ärzten aufgebaut werden, die die Patienten dauerhaft und in Zusammenarbeit mit dem UKL betreuen. Das Adipositasmanagement werde wissenschaftlich begleitet.

„Die Ursachen für Übergewicht sind vielfältig, und deswegen passt nicht jede Therapie auf jeden Patienten“, sagte Fleig. Bislang zahlten die Krankenkassen zwar einzelne Behandlungen wie etwa eine Magen-Verkleinerung, nicht jedoch umfassende Therapien - die bis hin zur Änderung des Lebensstils gehen müssten, um einen dauerhaften Erfolg zu erreichen.

Nach Angaben des AOK-Plus-Vorstandsvorsitzenden Rainer Striebel sind in Sachsen 41 Prozent der Bevölkerung übergewichtig. „Das spiegelt sich auch in der Versichertenstruktur der AOK.“ Er hoffe, dass das neue Programm bundesweite Signalwirkung habe. Die Krankenkasse rechnet mit jährlich 1 bis 1,5 Millionen Euro Zusatzkosten für den umfassenden Behandlungsansatz. Die AOK Plus hat nach eigenen Angaben in Sachsen rund 1,9 Millionen Versicherte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Leipziger Schulen fehlen Helfer für ihre Bibliotheken und Leseräume. Über den sogenannten „Freiwilligendienst aller Generationen“ können sich Interessenten für die Betreuung der Büchereien melden, teilte das Amt für Bildung mit.

05.09.2014

Bei einer fünftägigen Konferenz an der Universität Leipzig diskutieren Wissenschaftler und Vertreter sozialer und ökologischer Initiativen heutige Wirtschaftssysteme und wollen Alternativen zum Prinzip Wachstum herausarbeiten.

04.09.2014

In der angespannten Lage Leipziger Schulen gibt es einen Lichtblick: Um genügend Arbeitshefte und Bücher für alle Kinder anzuschaffen, müssen in diesem Jahr keine Klimmzüge gemacht werden.

04.09.2014
Anzeige