Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Abschaffung der Schreibschrift an Schulen? Sachsens Kultusministerin Kurth ist dagegen
Leipzig Bildung Abschaffung der Schreibschrift an Schulen? Sachsens Kultusministerin Kurth ist dagegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 10.03.2015
„Man kann noch so flink auf der Tastatur sein: Die Schreibschrift ist eine Kulturtechnik", sagt Sachsens Kultusministerin. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

„Man kann noch so flink auf der Tastatur sein: Die Schreibschrift ist eine Kulturtechnik und ein Persönlichkeitsmerkmal. Ihr Erlernen prägt nicht nur die motorischen Fähigkeiten“, sagte die Politikerin am Dienstag. Hintergrund sind Überlegungen, künftig auf das Erlernen der Schreibschrift zu verzichten.

Die Kultusministerkonferenz tagt am Donnerstag und Freitag in Leipzig. Aus der Forschung wisse man, dass sich das Verbinden von Buchstaben positiv auf die Entwicklung des Gehirns auswirke, erläuterte Kurth: „Wer etwas mit der Hand aufschreibt, ist sehr viel intensiver mit dem Inhalt verbunden, als wenn er das mit einer Tastatur macht.“ Ihr zufolge ist Schreibschrift kein Selbstzweck, sondern bringt Kinder insgesamt nach vorn. Orthografie gehöre dazu.

2016 sollen erstmals in der 4. Klasse in einem Ländervergleich Kompetenzen in Deutsch getestet werden - im Lesen, Zuhören und Orthografie. „Orthografie ist wichtig, auch wenn es auf dem Computer Rechtschreibprogramme gibt“, sagte Kurth.

  // Beitrag von LVZ-Online.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Lehrer beteiligen sich erstmals an den Warnstreiks im aktuellen Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) erwartet für Mittwoch Tausende Lehrer an drei zentralen Kundgebungsorten in Sachsen.

09.03.2015

Sachsens Lehrer beteiligen sich erstmals an den Warnstreiks im aktuellen Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) erwartet für Mittwoch Tausende Lehrer an drei zentralen Kundgebungsorten in Sachsen.

09.03.2015

Es begann mit einer Routine-Antwort, der Absage für einen Praktikumsplatz. 100 dieser Anfragen bekommt die Leipziger Biochemie-Professorin Annette Beck-Sickinger im Jahr. Studierende aus aller Welt bewerben sich bei ihr für ein dreimonatiges Praktikum im Labor.

09.03.2015
Anzeige