Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Alarmierende Zahlen: Jedes fünfte Kind hat Sprachstörung - Forscher tagen in Leipzig

Alarmierende Zahlen: Jedes fünfte Kind hat Sprachstörung - Forscher tagen in Leipzig

Aufgrund alarmierend hoher Zahlen von Kindern mit Sprachstörungen fordern Forscher und Therapeuten möglichst flächendeckende Tests in ganz jungen Jahren. „Je eher man eine Sprachauffälligkeit erkennt, desto größer ist die Chance, dass man gezielt eingreifen und therapieren kann“, sagte Stephan Sallat, Vorstandsmitglied der Forschungsgesellschaft für kindliche Sprachstörungen (GISKID).

Voriger Artikel
Leipziger Studie zu Publikumsmessen vorgestellt - "Wohlfühlerlebnis" wichtig
Nächster Artikel
Leipziger Uniklinik und Medizinische Berufsfachschule stellen Ausbildungen vor

Im BBW Kindertagesstätte „Im Schlosshof“ in Leipzig sitzt die Sprachkraft und Logopädin Katharina Schreiter mit Kindern der jüngsten Gruppe beim Mittagessen.

Quelle: dpa

Leipzig. „Bei Kindern im Alter von zwei Jahren kann man bereits Auffälligkeiten sehen“, erläuterte Sallat. „Da haben wir ungefähr 15 bis 20 Prozent, die auffällig sind. Die Hälfte der Kinder holt die Verzögerungen tatsächlich auf, das sind sogenannte Spätstarter. Und dann haben wir Kinder mit spezifischen Sprachentwicklungsstörungen, die den Rückstand nicht aufholen, und die in ihrem Grammatik- und Wortschatzerwerb weit, weit hinter der Altersnorm zurück sind.“

Mit den Störungen im Spracherwerb beschäftigt sich von diesem Freitag an eine Tagung an der Universität Leipzig. Rund 200 Wissenschaftler und Therapeuten aus dem deutschsprachigen Raum wollen sich dabei interdisziplinär über Diagnosemöglichkeiten und Therapieverfahren austauschen. Teilnehmen werden Linguisten, Psychologen, Sprachheilpädagogen, Mediziner, Logopäden und Sprachtherapeuten. Die Schirmherrschaft hat die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth übernommen.

Die spezifischen Sprachentwicklungsstörungen betreffen laut Sallat rund acht Prozent aller Kinder in jeder Sprache. „Das sind Kinder, bei denen der Spracherwerb anders funktioniert als bei den anderen - und wir wissen bislang nicht genau, warum das so ist. Sie bilden bei normaler Intelligenz und ohne das Vorhandensein anderer Beeinträchtigung eine Sprachstörung aus. Diese Kinder stellen klinisch und therapeutisch das größte Problem dar.“

Aus Sicht von Sallat sind Sprachförderprogramme, wie sie in vielen Kindertagesstätten finanziert vom Bund oder den Ländern angeboten werden, prinzipiell sinnvoll zur Früherkennung gravierender Probleme. „Wir wollen ja den Kindern die bestmögliche Bildung ermöglichen. Das heißt, wir müssen frühzeitig Risiko-Kinder finden und gezielt fördern. Daher sind Programme, wo ein Logopäde, Sprachheilpädagoge oder Sprachtherapeut in die Kita geht und dort die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder überprüfen und gegebenenfalls fördern kann, natürlich eine sehr gute Möglichkeit.“

Bei den schweren Fällen, also jenen acht Prozent mit spezifischen Sprachentwicklungsstörungen, reichten die allgemeinen Förderprogramme allerdings nicht aus. Sallat: „Betont sprechen, Reime sprechen, Bewegungsspiele machen, Bilderbücher angucken - das hilft bei diesen Kindern nicht in gleichem Maße.“

Problematisch für die Sprachtherapeuten sei auch der wachsende Anteil von Kindern in Deutschland, die zweisprachig aufwachsen. Für diese Kinder fehlten geeignete Diagnosemöglichkeiten. Sallat: „Wir haben dort das Problem zu unterscheiden, hat das Kind jetzt nur eine Auffälligkeit im Zweitspracherwerb, das wäre klinisch nicht relevant, oder hat das Kind tatsächlich eine Sprachentwicklungsstörung, die sich in beiden Sprachen auswirkt?“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr