Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Amerikanischer Professor baut neue Abteilung an Leipziger Institut auf
Leipzig Bildung Amerikanischer Professor baut neue Abteilung an Leipziger Institut auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 04.08.2015
Außenansicht des Max-Planck-Instituts für Evolutionäre Anthropologie. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Frischer Wind in der Leipziger Forschung: Am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie (MPI-EVA) hat Richard McElrath seine Arbeit aufgenommen. Der Professor kommt von der US-amerikanischen University of California und baut im Leipziger Institut seit August eine neue Abteilung auf.

Diese setzt sich mit den Themen Verhalten, Ökologie und Kultur auseinander. Die Wissenschaftler wollen erforschen, welche Rolle die Kultur bei der Evolution und der Anpassung des Menschen an seine Lebensräume gespielt hat. Methodologisch verknüpft die Abteilung ethnografische Feldforschung mit mathematischen Modellen und quantitativen Verfahren.

McElreath arbeitete an verschiedenen Universitäten in den USA und promovierte in Tansania. Von 2001 bis 2002 forschte der Amerikaner am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin.

Das MPI-EVA in Leipzig beschäftigt sich mit der Geschichte der Menschheit. Dazu nutzen die Wissenschaftler vergleichende Analysen von Genen, Kulturen, kognitiven Fähigkeiten und sozialen Systemen. In fünf Abteilungen arbeiten rund 400 Mitarbeiter.

Josephine Heinze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele sächsische Oberschullehrer erhalten ab August mehr Geld. Etwa 1000 Pädagogen werden dann in die höchstmögliche Gehaltsgruppe eingestuft. Nach dem geltenden Tarifvertrag der Länder erhalten sie zwischen gut 3400 Euro und knapp 5000 Euro im Monat.

31.07.2015

Nachdem bekannt wurde, dass Leipzigs Uni-Rektorin Beate Schücking wohl nicht für eine zweite Amtszeit antreten darf, regt sich Kritik am Hochschulrat. Vor allem Ex-Thomaskirchen-Pfarrer Christian Wolff schlägt sich auf Schückings Seite und kritisiert das Gremium mit harschen Worten.

30.07.2015

Für Beate Schücking wird es wahrscheinlich keine zweite Amtszeit als Rektorin an der Uni Leipzig geben. Sie sieht sie sich im Vorfeld der anstehenden Wahl ausgebootet.

29.07.2015
Anzeige