Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Azubify – Wegweiser für Berufsstarter von der Leipziger Volkszeitung
Leipzig Bildung Azubify – Wegweiser für Berufsstarter von der Leipziger Volkszeitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 24.10.2017
Die Schüler der Klasse 9a der 20.Oberschule in der Bästleinstraße lesen im neuen LVZ-Magazin Azubify. Vordere Reihe: Lehrerin Heike Merkwitz (57) schaut sich mit den Leon Gashi (19) und Emilie Altner (14) die Berufsstarter-Broschüre an. Quelle: André Kempner
Leipzig

„Die Dinger sind wirklich 1A!“ Regina Thalheim (65), Schulleiterin der 20. Oberschule, kommt richtig ins Schwärmen, wenn sie über das neue Magazin der Leipziger Volkszeitung spricht. „Ich habe die Broschüre an meine Freunde weitergegeben und die waren auch total begeistert“, berichtet Thalheim über erste Reaktionen auf Azubify.

Worum geht’s? Azubify ist eine Hilfestellung für Berufsstarter. 9. und 10. Oberschulklassen sowie 11. und 12. Klassen der Gymnasien in Leipzig und Umland erhielten das Magazin gratis. Außerdem liegt Azubify in Behörden und Freizeiteinrichtungen aus. Die Gesamtauflage beläuft sich auf 36 000 Exemplare. Wie ein Wegweiser begleitet das Heft Schüler durch den gesamten Prozess der Berufswahl: vom Entdecken der eigenen Interessen und Stärken über konkrete Anleitungen zur Bewerbung bis hin zu konkreten Tipps für das Bewerbungsgespräch.

„Das Magazin ist sehr schön“, findet Lea-Marie Jurke (15). „Es enthält alles, was interessiert, und hilft, wenn wir nicht weiter wissen.“ Es enthalte auch Tipps, die man in der Schule nicht bekomme, ergänzt Julian Berisha (16).

Neben den allgemeinen Ratschlägen rund um Berufswahl und Bewerbung beschreibt Azubify Anforderungen an konkrete Berufe von A wie Altenpfleger bis Z wie Zerspanungsmechaniker. Das Heft liefert zudem Ausbildungsbetriebe in der Region und deren Adressen gleich mit. So sollen Berufsstarter und Betriebe reibungslos zueinander finden.

Flankiert wird das Magazin durch einen Onlineauftritt. Es gibt ein Quiz, das bei der Berufswahl helfen soll. Nach 17 Klicks wird eine Auswahl von Ausbildungsberufen geliefert.

Sowohl die Homepage als auch das Heft begegnen in Sprache und Gestaltung den Schülern auf Augenhöhe. Kommt Azubify im Netz modern, aber eher sachlich daher, so umgarnt das gedruckte Magazin die Leser mit bunten Illustrationen und vielen Fotos. Auch dass Teenager oft von Zweifeln geplagt sind, berücksichtigt die Broschüre. Sie empfiehlt: den besten Freund um Rat fragen oder sich wie Peter Fox in „Haus am See“ die ideale Zukunft einfach vorstellen, um sich daran zu orientieren.

Und trotz alledem noch nicht weiß, was er bloß machen soll, wenn er den Abschluss in der Tasche hat, findet einen erlösenden Rat: die Entscheidung aufschieben und stattdessen ein Freiwilliges Soziales Jahr, Work and Travel oder etwas Vergleichbares machen.

www.azubify.de

Von Jakob Kulick

„Lehrermangel“ ist derzeit ein viel gehörtes Reizwort. Unterricht fällt aus, Klassen werden größer und viele Bundesländer wollen mehr Pädagogen einstellen. Besonders Sachsen setzt auf Quereinsteiger.

17.10.2017

Seit 2009 können Lehrer mit ihrer Schulklasse eine Filmvorführung beim Dok-Festival besuchen. In diesem Jahr spiegelt die Auswahl der Filme Themen wieder, über die momentan viel diskutiert wird.

13.10.2017

Leipziger Forscher haben in Ägypten unter anderem eine Zehe von Psammetich ausgegraben - und dabei auch Teile einer Statue von Ramses II. gefunden. Zunächst hatten sie die Kolossstatue von Psammetich fälschlicherweise für ein Abbild des bekannten Pharaos gehalten.

11.10.2017