Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Befristete Stellen an Hochschulen - Schorlemers Konzept stößt auf Ablehnung

Befristete Stellen an Hochschulen - Schorlemers Konzept stößt auf Ablehnung

Das Konzept von Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer (parteilos), Lehrpersonal mit befristeten Stellen an den Hochschulen des Freistaates einzusetzen stößt auf Ablehnung.

Voriger Artikel
Experten sehen immer mehr Burnout-Symptome bei Studenten
Nächster Artikel
Leipziger Forscher widerlegen Annahme zur Entstehung von Multipler Sklerose

Werden an Hochschulen wegfallende Stellen künftig durch Lehrpersonal mit befristeten Verträgen ersetzt?

Quelle: Waltraud Grubitzsch/Archiv

Dresden. Grüne und Linke im Landtag von Sachsen sowie die Bildungsgewerkschaft GEW widersprachen am Sonntag entsprechenden Vorstellungen der Ministerin.

Sie will von 2013 an planmäßig wegfallende Stellen durch Lehrpersonal mit befristeten Verträgen ausgleichen. Trotz steigender Studentenzahlen will von Schorlemer am geplanten Stellenabbau festhalten.

Der vorgeschlagene Weg sei widersinnig und ohne jeglichen Mut, betonte der hochschulpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Karl-Heinz Gerstenberg. Statt den für 2013 bis 2015 angekündigten Stellenabbau zu stoppen, wolle sie mit zusätzlichen befristeten Lehrkräften die schlimmsten Engpässe überwinden. Das Ziel der Qualitätssicherung in der Lehre werde so verfehlt.

Der Hochschulexperte der Linke-Fraktion, Gerhard Besier, erklärte, dieser Feuerwehreinsatz lasse die erforderliche Nachhaltigkeit vermissen. Zudem werde die Attraktivität von Forschung und Lehre im universitären Bereich untergraben.

Obwohl sich das Ministerium für bei der Zahl der Studierenden deutlich verschätzt habe, halte die Ministerin an den auf anderer Grundlage geplanten Stellenkürzungen fest, kritisierte der stellvertretende GEW-Landesvorsitzende Marco Unger. Die mehr als offensichtlichen Personallücken wolle sie durch befristete Einstellungen stopfen und das zunehmend in die Kritik geratene Befristungsunwesen an den Hochschulen weiter vorantreiben. Gerade in der akademischen Lehre sei das nach Auffassung der falsche Weg, betonte Unger.

Nach dem bisherigen Stand werden an den sächsischen Universitäten und Hochschulen von 2013 bis 2015 jeweils 100 Stellen gekürzt, insgesamt 300. Bis 2020 sollen weitere 415 Stellen wegfallen. Dann bleiben insgesamt noch 8306 übrig.

Im aktuellen Wintersemester schrieben sich an den 15 Hochschulen 20 310 Studenten ein - rund ein Viertel mehr als die Prognose der Kultusministerkonferenz. Die Gesamtzahl der Studenten lag damit bei 100 721, für dieses Jahr wird mit einem Anstieg auf 108 350 gerechnet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr