Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Benefizkonzert und Briefmarke zum 60.

Benefizkonzert und Briefmarke zum 60.

An der Albert-Schweitzer-Schule fiebert alles dem Jahreshöhepunkt entgegen - dem traditionell von Schülern und Partnern gestalteten Benefizkonzert am 3. Dezember.

Voriger Artikel
16. Schule in Volkmarsdorf - auf den Spuren einer Baronesse
Nächster Artikel
Leipziger Forscher präsentieren das älteste analysierte Menschenerbgut

Die Albert-Schweitzer-Schule: Seit 30 Jahren befindet sie sich in Marienbrunn.

Quelle: André Kempner

Es findet 18 Uhr in der Connewitzer Paul-Gerhardt-Kirche statt. Bereits ab 17 Uhr warten Schüler und Eltern im Vorraum des Gotteshauses mit Glühwein, Bockwurst und Selbstgebackenem auf. Und Freunde der Philatelie haben dort die Chance, eine ganz besondere Edition zu erwerben: "Unsere Schule - es ist die einzige für Körperbehinderte in Leipzig - blickte in diesem Jahr auf ihr 60-jähriges Bestehen zurück. Das hat uns zum Druck einer Sonder-Marke bei der LVZ-Post veranlasst!", erzählt Schulleiter Bernd Grupe.

Im September 1952 war die heutige Bildungsstätte als Krankenhausschule gegründet worden. Seinerzeit zogen die Pädagogen allerdings noch aus - sie unterrichteten die Kinder daheim oder an den Krankenbetten hiesiger Kliniken. In der Gohliser Friedensstraße startete dann ab 1958 ein Schulbetrieb. Anfangs mit vier Klassen mehrerer Stufen in drei Räumen. Bis 1963 brauchte es aber letztlich, ehe eine zehnklassige polytechnische Oberschule aufgebaut worden war. Die Stadt verlieh ihr 1966 den Namen des Humanisten Albert Schweitzer. "Zeitlebens war er ja bemüht, jedes Leben zu achten - und das ist bis in die Gegenwart auch unser Leitgedanke geblieben", merkt Grupe an.

1983 zog die Schule an den heutigen Standort An der Märchenwiese in Marienbrunn - samt medizinischer Abteilung, Beratungsstelle, Kita, Internat und Hort. Nach der politischen Wende blieben neben der Schule eine hauseigene Beratungsstelle, eine städtische medizinische Abteilung sowie Physio-, Logo- und Ergotherapiepraxen. Inzwischen sorgt der Humanitasverein für eine Tagesbetreuung. Seit 2001 wird der große Schulkomplex übrigens auch baulich peu à peu auf Vordermann gebracht. Vor allem im Inneren. Gut 15 Millionen Euro wurden diesbezüglich schon investiert. Voraussichtlich 2020 soll alles topfit sein.

Den Erlös vom anstehenden Benefizkonzert - die Karte kostet an der Abendkasse acht, ermäßigt vier Euro - bekommt der Förderverein der Schule, der deren Arbeit nach Kräften unterstützt. Aktuell werden 215 Mädchen und Jungen aus der Stadt und dem Leipziger Umland in dieser Bildungsstätte bis zur Klasse 10 unterrichtet. Förderschwerpunkt: körperliche und motorische Entwicklung. Alles in relativ kleinen Klassen und nach den sächsischen Lehrplänen der Primar- und Sekundarstufe sowie der Schulen zur Lernförderung.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.11.2013
Raulien, Angelika

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen multimedialen Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. Im zweiten Teil geht es in die ehemalige Maschinenfabrik vonn Philipp Swiderski. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr