Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Besetzung des Rektorats an der Uni Leipzig: „Der Protest geht weiter und verschärft sich“

Besetzung des Rektorats an der Uni Leipzig: „Der Protest geht weiter und verschärft sich“

Mit ihren grünen und rosa Masken sind die rund zehn Studenten der Theaterwissenschaft mehr als entschlossen: Sie werden das Rektorat der Universität Leipzig besetzen, solange ihren Forderungen nicht stattgegeben wird.

Voriger Artikel
Studenten besetzen Rektorat der Universität Leipzig
Nächster Artikel
Zwei Leipziger Schüler erringen Silbermedaille bei Mathe-Olympiade in Kapstadt

Rektorin Beate Schücking sprach am Montag mit den Besetzern des Uni-Rektorats.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Seit dem Montagmorgen haben sie einen Raum in der ersten Etage des Rektorats eingenommen, um gegen die geplante Schließung ihres Instituts zu protestieren. Sie fordern mehr Kommunikation mit dem Rektorat.

Der Konflikt um die Theaterwissenschaft schwelt seit Anfang des Jahres. Die Hochschule will das Institut schließen, um Sparvorgaben des Landes zu erfüllen. Und das erregt die Gemüter der Studenten, die ihr Institut retten wollen. „Das Rektorat muss die Stellenstreichungen zurücknehmen, die das Institut für Theaterwissenschaft Leipzig in seiner Existenz gefährden“, forderte Ina Lutz, Mitorganisatorin der Besetzung.

Am ersten Tag der Besetzung haben die Studenten über ihre Forderungen eine Stunde lang mit Uni-Rektorin Beate Schücking lebhaft gesprochen. Etwa 50 Studenten anderer Fachrichtungen waren auch anwesend. Die Protestierenden fordern von der Rektorin mehr Transparenz, langfristige Stellen und die Erhaltung der Fächervielfalt an der Uni Leipzig. „Unsere Universität lebt von freier Meinungsäußerung und Dialog. Diese Besetzung ist eine Form davon. Ich nehme sie als kreative, friedfertige Protestform wahr, und als solche nehme ich sie ernst und toleriere sie“, teilte die Rektorin am Montag mit.

Das Rektorat wird die Studierenden im Gebäude bleiben lassen und ihre Transparente nicht entfernen, „solange alles weiter in geordneten Bahnen verläuft“. Beate Schücking wird weiter im Dialog mit den Studierenden bleiben. Aber sie betonte, dass das Rektorat die Rahmenbedingungen nicht ändern kann. „Wir müssen Stellen abbauen, wir wollen das nicht mit dem Rasenmäher tun und wir haben dabei keine großen Entscheidungsspielräume“, erklärte Schücking.

Weil ihren Forderungen nicht stattgegeben wurde, wollen die Stundenten das Rektorat weiter besetzen und werden sogar die Nacht vor Ort verbringen. „Wir lassen nicht nach. Der Protest geht weiter und wird sich verschärfen“, betonte Ina Lutz. Am Nachmittag fand im besetzen Raum aus Solidarität sogar ein Seminar von der Dozentin für Tanzwissenschaft und Tanzgeschichte Janine Schulze statt.

Politische Reaktionen auf die Besetzung gab es auch schon. „Der von Studierenden geforderte Dialog ist sowohl inneruniversitär als auch öffentlich erforderlich um Perspektiven für eine zukunftsfeste, vielfältige Wissenschaftslandschaft zu schaffen“, teile Holger Mann, Mitglied des Sächsischen Landtages, am Montag mit. „Durch die Neuregelung der BAföG-Finanzierung zwischen Bund und Ländern sind mindestens 65 Millionen Euro frei geworden, die in den Hochschulbereich reinvestiert werden müssen, um die Stellenkürzungen zurück zu nehmen“.

Adeline Bruzat

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr