Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Bessere Berufs- und Studienberatung an Sachsens neuen Oberschulen
Leipzig Bildung Bessere Berufs- und Studienberatung an Sachsens neuen Oberschulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 04.07.2013
Sachsens Mittelschulen heißen künftig Oberschulen. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Das kündigten Kultusministerin Brunhild Kurth (parteilos) und die Chefin der sächsischen Arbeitsagentur, Jutta Cordt, am Donnerstag in Dresden an. Die Praxisberater sollen für eine zielgenaue Beratung der Schüler in den Klassenstufen sieben und acht sorgen, wie die Ministerin sagte. Die Schulen könnten sich ab sofort um diese Spezialisten bewerben.

Cordt verwies drauf, dass etwa 28 Prozent der Lehrlinge in Sachsen heutzutage ihre Ausbildung abbrechen würden. Um das zu ändern, sei eine gute Berufsberatung enorm wichtig. „Wir dürfen Keinen verlieren“, sagte sie. Zunächst sollten die Praxisberater zusammen mit den Schülern Stärken und Schwächen analysieren, dann entstehe ein persönlicher Entwicklungsplan. Optimal sei es, wenn neben den Lehrern auch die Eltern dabei mitarbeiten würden, sagte die Kultusministerin. Die Schulen stünden den Eltern offen, warb sie um Mitarbeit.

Die 50 Praxisberater seien zusätzliches Personal, die außerhalb des regulären Unterrichtes tätig würden, sagte Kurth. Arbeitsagentur und Kultusministerium stellten für deren Einsatz jährlich zwei Millionen Euro zu Verfügung.

Kurth nutzte die Gelegenheit, um noch einmal für die neue Oberschule eine Lanze zu brechen. Vom 26. August an heißen die bisherigen Mittelschulen, die zusätzliche Angebote haben, in Sachsen dann Oberschulen. „Die Schüler sollen nach ihren Stärken und Schwächen gefordert und gefördert werden“, umriss Kurth das Ziel der Änderungen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hans-Werner Sinn (65), Präsident des Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung München, ist die Ehrendoktorwürde der Leipziger Handelshochschule HHL verliehen worden.

03.07.2013

Im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig wurden am Dienstag die Landessieger des 23. Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten ausgezeichnet. Das Romain-Rolland-Gymnasium aus Dresden wurde bereits zum zweiten Mal als landesbeste Schule prämiert und bekam 1000 Euro Preisgeld.

02.07.2013

Die Sechstklässler der 16. Mittelschule wissen seit Montag, wie sie damit umgehen sollten. Lehramtsstudierende der Uni Leipzig machten die Jungen und Mädchen in Workshops gegen diese Art des Mobbings stark.

Schulleiter Uwe Hempel will seine Augen

17.07.2015
Anzeige