Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Bestnote für Sachsens Bildungssystem
Leipzig Bildung Bestnote für Sachsens Bildungssystem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 03.09.2015
Sachsens Bildungssystem hat wieder Bestnoten erhalten. Quelle: dpa
Berlin/Dresden

Zum zehnten Mal in Folge lag Sachsen auf Platz eins beim „Bildungsmonitor“, den das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) und die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) am Donnerstag vorstellten.  In den meisten der zwölf untersuchten Handlungsfelder schnitt Sachsen sehr gut ab - etwa bei der Schulqualität und den Betreuungsbedingungen. Problematisch entwickelt sich aus Sicht der Experten allerdings die Integration. Bei der Schulabbrecherquote von Ausländern erreichte Sachsen nur den 15. Platz.

Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) zeigte sich insgesamt sehr zufrieden mit dem Abschneiden. Allerdings dürfe man auch nicht die Augen vor den Problemen verschließen, teilte Kurth mit. Neben der Integration der Flüchtlingskinder sei der anstehende Generationswechsel in den Schulen eine der größten Herausforderungen im sächsischen Bildungssystem.

Die Bewertung für Sachsen (300,5 kB)

Hinter Sachsen folgen in den Ranking die Länder Thüringen und Bayerm. Sachsen-Anhalt liegt auf Platz 6, Brandenburg und Berlin liegen am Ende.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor dem Mendelssohn-Portal der Leipziger Thomaskirche sind am Sonnabend einmal mehr Graduierungshüte in die Luft geflogen. Mit diesem traditionellen Ritual drückten 189 Studenten der HHL Leipzig Graduate School of Management ihre Freude über das erfolgreiche Ende ihres Studiums.

Die Leipziger Uni-Bibliothek (UBL) muss mit weniger Personal auskommen. Ausweislich des jetzt vorliegenden Bilanzberichtes für 2014 waren zum Stichtag 31. Dezember 213 Mitarbeiter beschäftigt, 2013 lag die Belegschaft noch bei 223 und im Jahr davor bei 227. Auch die Anzahl der Standorte ging im Zuge der Zentralisierung und Konsolidierung weiter zurück.

Sachsens Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) hofft, dass die heftige Kontroverse in der Rektor-Frage an Leipzigs Uni nicht zur Zerreißprobe für die akademischen Gremien wird.