Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Bestnoten für die Bildung: Sachsen steht im Ländervergleich an der Spitze
Leipzig Bildung Bestnoten für die Bildung: Sachsen steht im Ländervergleich an der Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 22.10.2013
Sachsen steht im Ländervergleich im Bereich Bildung weiter an der Spitze. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

So weise Sachsen eine exzellente Förderinfrastruktur auf und überzeuge durch hohe Schulqualität.

Der „Bildungsmonitor 2013“ ist für Sachsens Kultusministerium unter Leitung von Brunhild Kurth (parteilos) eine Art jährliches Zeugnis ihrer Arbeit. Die Vergleichsstudie, bei der in Kategorien wie Integration, Bildungsarmut, Förderinfrastruktur oder Schulqualität arbeitgebernah untersucht und verglichen wird, wertet den Freistaat als bundesweit führend.

Damit ist Sachsen zum achten Mal in Folge ein Beispiel dafür, wie ein effektives Bildungssystem aussehen und umgesetzt werden kann. Dass der Erfolg der Vorjahre wiederholt werden konnte, führt Kurth auf deutliche Fortschritte in den Bereichen Schulqualität sowie Förderinfrastruktur zurück und unterstreicht: „Dieses schöne Ergebnis gibt es nur, weil Sachsens Lehrerinnen und Lehrer sich immer wieder den Kindern hinwenden und sie individuell fördern und fordern.“ Auch weil laut der Studie in Sachsen die Bildungsarmut bundesweit am besten bekämpft wurde, konnte der Freistaat sich den Platz an der Sonne sichern.   

Des Weiteren sei es Ansporn, auch in Zukunft positive Schlagzeilen vermelden zu können. Dies gelänge nur durch Vermeidung von Stillstand und der Bereitschaft, sich in allen Bereichen stetig verbessern zu wollen. Auch der Freistaat hat demnach in einigen untersuchten Bereichen noch Luft nach oben. Die Alterstruktur der Lehrer in Sachsen sowie der hohe Anteil von Schülern ohne Hauptschulabschluss stehen dabei besonders im Focus.

Ein Blick auf das deutschlandweite Gesamtergebnis ist dagegen eher trist: Lediglich in Bayern und Hamburg wurden positive Veränderungen erzielt, die Mehrzahl der Bundesländer stagnierte bezüglich der Entwicklung ihres Bildungssystems.

Matthias Gerlich/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einblicke in das Leben von Studierenden gibt eine Ausstellung, die ab kommenden Freitag im Neuen Augusteum der Universität Leipzig geöffnet ist. Sie beleuchtet unter dem Titel „Studentisches Leben in Leipzig 1409 bis heute – Eine Spurensuche“ den Alltag der jungen Leute in und außerhalb ihrer Hochschule.

21.10.2013

Auf einer internationalen Konferenz in Leipzig sollen am 14. und 15. November Jugendliche mit Experten und Politikern über Themen wie Europa und Ökologie diskutieren.

21.10.2013

Ab dem kommenden Donnerstag können Nutzer der Leipziger Städtischen Bibliotheken in den Einrichtungen kostenlos das Internet nutzen. Die Aktion startet am bundesweiten Tag der Bibliotheken und soll nach Angaben der Stadt Leipzig zunächst bis zum Ende des Jahres gültig sein.

21.10.2013
Anzeige