Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bewerbungsfrist für Journalistik-Master an der Uni Leipzig läuft – Zukunft ist offen

Bewerbungsfrist für Journalistik-Master an der Uni Leipzig läuft – Zukunft ist offen

Noch bis zum 1. Mai können sich Interessierte für den Master-Studiengang Journalistik anmelden. Wie die Universität Leipzig am Freitag mitteilte, sei die Ausbildung durch eine besondere Verschränkung von Theorie und Praxis gekennzeichnet.

Voriger Artikel
700.000 Euro für die HMT in Leipzig - Musikhochschule wird bis 2016 gefördert
Nächster Artikel
Einstellungsstopp an sächsischen Hochschulen sorgt für Aufruhr

Das Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Uni Leipzig bietet einen Journalistik-Master an.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Während der Ausbildung können sich die angehenden Journalisten dann in den Bereichen Print, Hörfunk, Fernsehen und Online spezialisieren.

Neben vier Semestern universitärer Ausbildung bietet der Master-Studiengang auch ein integriertes Volontariat bei verschiedenen Medienhäusern.

Als Voraussetzungen für den Master-Studiengang müssen die Bewerber ein erstes abgeschlossenes Hochschulstudium vorweisen, das mindestens drei Jahre gedauert hat. Außerdem sind wenigstens drei Monate Praktikumserfahrung in einer Redaktion nötig. Die Fachrichtung des ersten Studienabschlusses sollte nicht rein kommunikations- oder medienwissenschaftlich ausgerichtet sein.

Interessenten, die das Studium zum Wintersemester 2012/2013 aufnehmen möchten, können ihre Bewerbung bis zum 1. Mai einreichen. Am 21. und 22. Juni sollen die Auswahlgespräche für die 30 zu vergebenden Plätze erfolgen. Darin müssen die Bewerber ihre Studien- und Berufsmotivation erläutern sowie eine gute Allgemeinbildung und Urteilsfähigkeit unter Beweis stellen. Außerdem achten die Prüfer auf die kommunikativen und sozialen Fähigkeiten.

Detaillierte Informationen stehen im Internet unter http://j.mp/journalistikstudium2012 bereit.

Derzeit sorgen Umstrukturierungspläne am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft für Unruhe. Laut Rüdiger Steinmetz, Professor für Medienwissenschaft und Medienkultur, gebe es die Überlegung, ab 2013 keinen Hörfunk-Master mehr anzubieten. Bereits jetzt wurde die Zahl der Studierenden des Journalistik-Masters in einem Jahrgang von 44 auf 30 reduziert.

Außerdem soll es künftig statt zwei ordentlichen Professuren nur noch eine geben. Die andere würde durch eine Junior-Professur ersetzt. Weiterhin könnten mehrere Mitarbeiterstellen wegfallen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr