Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Botanischer Garten der Uni Leipzig zeigt beeindruckende Orchideenschau
Leipzig Bildung Botanischer Garten der Uni Leipzig zeigt beeindruckende Orchideenschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:55 20.02.2014
Eine Vielzahl von Orchideenarten zeigt die Ausstellung im Botanischen Garten. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

 

Das Besondere an dieser Ausstellung ist vor allem, dass die Pflanzen in den vorhandenen Dschungel integriert werden. „Dadurch entsteht der Eindruck eines opulent ausgestatteten Lebensraums, der eine Vorstellung von der Vitalität des Lebens in den tropischen Regenwäldern der Erde vermitteln kann“, so Matthias Schwieger, Technischer Leiter des Botanischen Gartens.  

Zudem wird die Orchideenschau durch eine Sonderausstellung ergänzt. Unter dem Motto „Biologische Vielfalt der Orchideen“ beschäftigt sie sich mit der Veränderung der Orchideenpflanze in der Umwelt. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung Halle-Jena-Leipzig und gibt auch einen Einblick in Fragen, die sich Wissenschaftler bei ihrer Arbeit mit den Pflanzen stellen.  

Die Besucherzahlen des Botanischen Gartens stiegen in den vergangenen Jahren kontinuierlich an. Im Laufe des Jahres stehen weitere Führungen, Ausstellungen und Vorträge auf dem Programm. Höhepunkt ist laut Schwieger vor allem der Pflanzenmarkt Anfang Mai.  

Die Orchideenschau im Botanischen Garten in der Linnéstraße ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet unter der Woche 4, am Wochenende 5 Euro. Ermäßigte Karten gibt es für 3 Euro.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 12.000 Kinder schlagen in Leipzig den Weg zum Abitur ein. Die Gymnasien platzen jetzt schon aus allen Nähten, und zum kommenden Schuljahr ist die Kapazität erschöpft.

19.02.2014

Die Universität Leipzig sendet angesichts der massiven Sparzwänge einen Hilferuf an die Politik. Rektorin Beate Schücking fordert von den ehemaligen Absolventinnen Angela Merkel und Johanna Wanka (beide CDU) mehr politische Unterstützung.

19.02.2014

Die Universität Leipzig ist wie alle sächsischen Hochschulen auf das Einwerben von Drittmitteln angewiesen. Wie aus dem Bericht des Statistischen Bundesamtes zu „Monetären hochschulstatistischen Kennzahlen“ hervorging, sind die Mittel, die der Freistaat für jeden Studierenden aufwendet, seit 2006 von 6800 Euro im Jahr auf 6350 Euro (2011) zurückgegangen.

18.02.2014
Anzeige