Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dauerausstellung im Neuen Augusteum - Umzug von "Arbeiterklasse und Intelligenz"

Dauerausstellung im Neuen Augusteum - Umzug von "Arbeiterklasse und Intelligenz"

Bestellt war sie nicht, gebaut wurde sie trotzdem: die 15 Meter lange Vitrinenwand im Foyer des Neuen Augusteums. Was tun damit? Diese Frage stellten sich über einige Monate die Mitarbeiter der Kustodie.

Voriger Artikel
Sachsen stellt 300 Lehrer zum neuen Schulhalbjahr ein – Grüne üben Kritik
Nächster Artikel
Ärztin ohne Grenzen: Sarah Bruckmann half unterernährten Kindern im Tschad

Eine Vitrinenwand im Foyer des Neuen Augusteums zeigt die Baugeschichte der Leipziger Universität.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Denn dass die Schaukästen quasi ihnen gehören, liegt auf der Hand. Befinden sie sich doch an der Front des Ausstellungsraumes, der mit wechselnden Schauen zu universitären Themen zu bespielen ist.

Die Gestaltung der Vitrinen ist inzwischen vollbracht. Kustos Rudolf Hiller von Gaertringen spricht von einem Kraftakt, es nebenbei geschafft zu haben. Zu sehen ist eine Dauerausstellung originaler Exponate zur Baugeschichte der Universität an diesem Ort. Die Schau zeigt Zeugnisse vom Dominikanerkloster bis zur gründerzeitlichen Gestalt der Universität, ergänzt durch Fotos und Kommentierung.

Zu den Schätzen, die durch die Dauerschau wieder ins Licht der Öffentlichkeit gelangen, gehört das Epitaph für den Juristen August Florens Rivinus (1707-1769). Es konnte 1968 - vor der Sprengung der Paulinerkirche - von der Nordwand des Hauptchores geborgen werden. Rivinus war ein angesehener Mann. Johann Sebastian Bach schrieb für ihn die Kantate "Die Freude reget sich".

Zu den Exponaten gehört ebenso das Relief "Verbreitung des Christentums unter den Germanen". Bildhauer Ernst Rietzschel schuf es für seinen Zyklus "Zur Kulturgeschichte der Menschheit" für die Augusteum-Aula. Beim nun zu sehenden Relief handelt es sich um eine Gipsabformung des Originalmodells, entstanden um 1850. Der Zyklus wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört beziehungsweise mit dem Alten Augusteum 1968 gesprengt. Rietzschel hatte die Abformung für Bernhard Graf von Lindenau, Kabinettsminister am sächsischen Hof, vorgenommen. Das Objekt ist eine Dauerleihgabe des Lindenau-Museums Altenburg.

Weitere künstlerische Ausgestaltung erfährt der Campus am Augustusplatz in Kürze mit zwei Bild-Kunstwerken. Um das eine gab es zuletzt so viel Aufregung wie um das andere. Im zweiten Stock des Campus wird Werner Tübkes Wandbild "Arbeiterklasse und Intelligenz", einst als Auftrag für die Karl-Marx-Universität gemalt, seinen neuen Platz finden. Gegenwärtig wird dafür die klimatisierte Vitrine installiert.

Das gute Stück kostet 130 000 Euro, laut Hiller sind aber erst 15 000 Euro eingeworben - und da die Universität nicht den Rest bezahlen kann, werden weitere Sponsoren gesucht. Eine Etage tiefer kommt - ganz profan - das von Schriftsteller Erich Loest initiierte und von Reinhard Minkewitz gemalte Gemälde "Aufrecht stehen - für Herbert Belter, Ernst Bloch, Werner Ihmels, Hans Mayer, Wolfgang Natonek, Georg Siegfried Schmutzler" an die Campus-Wand. Das Bild ist in Besitz der Stiftung Friedliche Revolution. Die Universität stellt dieser für zehn Jahre kostenfrei den Ort für die Hängung bereit - mit Verlängerungsoption. Am 30. März werden beide Kunstwerke präsentiert.

Zurück zur Vitrinenschau. Das, was im ersten Schaukasten zu sehen ist, überrascht schon. In Sichtachse zum Paulinum werden Glasmalereien gezeigt, die in der Universität reichlich vorhanden gewesen seien, wie Hiller sagt. Auch das "Fragment mit schlafendem Jünger" (1898) steht für die im Zweiten Weltkrieg untergegangene Pracht der Uni-Bauten. Hiller: "Kostbare Glasmalereien mit den Wappen der Universität, der Fakultäten und Nationen, umrahmt von Ornamenten im Stil der italienischen Renaissance, haben einst die Fenster der Aula im Augusteum geschmückt."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.02.2015

Thomas Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr