Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Der spannendere Körper: Leipziger Studentinnen gestalten Aktkalender

Der spannendere Körper: Leipziger Studentinnen gestalten Aktkalender

Frauen in Reizwäsche oder gar nackt in Szene setzen, ohne, dass es sexistisch anmutet. Dieser Gratwanderung stellen sich Jana Nowak und Julia Rähmisch. Ein ästhetischer Kalender von Studenten für Studenten ist das Ziel der jungen Hobbyfotografinnen.

Voriger Artikel
Simbabwe-Projekt: Drei Wochen ohne Handy und fließendes Wasser
Nächster Artikel
100 Jahre Meteorologie: Von der Zeppelin-Polarfahrt zur Jagd auf Eiswolken

Zwei Stunden lang fotografierten Julia Rähmisch (links) und Jana Nowak gestern im Restaurant des Panorama-Towers Sabrina. Die 25-Jährige ist eine von 13 Studentinnen, die sich für den studentischen Kalender der beiden ausziehen.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipig. Gespreizte Beine, lasziver Blick, starke Kontraste, genauso wollen es die beiden Studentinnen der Theaterwissenschaft nicht machen. "So einen sexistischen studentischen Kalender gab es in Leipzig 2007", berichtet Julia Rähmisch. Dass es anders geht, haben Julia und Jana an Kalendern von Studenten anderer Universitäten gesehen. Erster Schritt dazu: die Wahl des Models.

In schwarz-pinkem BH mit Spitze und schwarzem Tanga liegt Sabrina seitlich auf einer Lederbank im Restaurant des Panorama-Towers. Die langen Beine bis zu den Knien in eine schwarze Netzstrumpfhose gehüllt. Den braunen Lockenkopf in die Seite gestützt. Ein leichtes Lächeln; konzentrierter Blick in die Linse. Jana Nowak lässt die Kamera kurz sinken. "Sabrina sieht natürlich aus, selbst mit knalligen roten Lippen", erklärt die 21-Jährige. "Wir wollen Frauen nicht auf ihren Körper reduzieren", deswegen kommt auch keines dieser "Plastikmädchen" in Frage.

Sabrina fühlt sich sichtlich wohl mit ihrem Körper und der Atmosphäre. Bis auf die beiden Fotografinnen ist nur noch der 16-jährige Stefan Nabokov dabei, der das Make-up übernimmt. "Ich finde die Idee toll", sagt Sabrina, die mit ihrem Einsatz zudem ihre Kommilitonen unterstützen wollte. Auf dem Barhocker sitzend, fällt schließlich der BH. "Ganz nackt würde ich mich nicht zeigen", mit Händen oder anderen Hilfsmitteln bedeckt schon. Am Tag zuvor gab es ein Shooting unter der Dusche. "Da war das Model völlig nackt", erzählt Julia Rähmisch. "Dafür wollte sie ihr Gesicht nicht zeigen. Das ist in Ordnung. Jeder kann so weit gehen, wie er mag." Gut zwei Stunden bleiben dem Team diesmal. Für diese Zeit ist der Bereich im Tower gesperrt, so der kostenlose Deal mit dem Inhaber.

Zehn feste Zusagen haben die beiden Freundinnen schon - alles Leipziger Studentinnen, so die Maßgabe. Für jedes, der insgesamt 13 Models, soll es eine andere Location geben: das alte Industriegelände der Feinkost, das Motel One oder der Cossi zum Beispiel. "Wir wollen die verschiedene Charaktere einfangen", sagt Julia. Und in der passende Umgebung zeigen: So wie die zarte Sabrina im edlen Schick des Restaurants. Männerkörper werden keinen Monat ihres Kalenders zieren. "Davon haben wir von vornherein Abstand genommen. Frauen haben einfach den spannenderen Körper", erklärt Jana Nowak schmunzelnd.

Digitale Spiegelreflexkamera, Softbox, Reflektor, den Großteil der Technik besitzen Jana und Julia. Die Idee für den Kalender kommt von den beiden Frauen, die sich damit künstlerisch weiterentwickeln wollen. Den Anstoß, das Ganze größer aufzuziehen, gab ihnen der befreundete Dennis Beyer.

Aus dem Verdienst seines Nebenjobs stellt der 23-jährige Jurastudent die nötige Finanzierung. Gewerbeschein - für die neu gegründete Firma "Blickfang" - Flyer, Dessous, Druck und so weiter, das kostet. "Es ist bereits teurer geworden als geplant", sagt Dennis gelassen: "Ich glaube an das Projekt." Zu bekommen ist der Kalender zum Semesterstart am 1. Oktober. Wenn er gut angenommen wird, ist eine Wiederholung nicht ausgeschlossen.

Weitere Informationen und Kontaktdaten unter www.blickfang-leipzig.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.07.2013

Katharina Schultz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr