Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Deutsch-Polnisches Jugendportal gestartet - Leipziger Bildungswerk will Kontakte fördern
Leipzig Bildung Deutsch-Polnisches Jugendportal gestartet - Leipziger Bildungswerk will Kontakte fördern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 12.12.2011
Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Das Projekt richte sich an alle, die einen Blick auf die andere Seite der sächsisch-polnischen Grenzregion werfen wollen, sagte Magdalena Ermlich vom Bildungswerk Sachsen der Deutschen Gesellschaft in Leipzig am Montag zum Start des Portals. Ziel sei es Informationsdefizite und Berührungsängste abzubauen und die Chancen des Grenzraumes zu nutzen.

Das Portal ist zweisprachig aufgebaut und bietet eine Praktikums- und Projektbörse. In einem Quiz kann das eigene Wissen über die sächsisch-polnische Grenzregion und die Europäische Union getestet werden. Entstanden ist die Internetseite in Zusammenarbeit des Sächsischen Bildungswerks mit dem Begegnungszentrum „Angelus Silesius“ im polnischen Breslau. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds fürs regionale Entwicklungen gefördert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) zeichnet sich eine breite Mehrheit gegen den vom Freistaat geplanten Stellenabbau in Leipzig ab. Nach den Vorgaben des Ministeriums sollen in der Zeit von 2013 bis 2015 an der Hochschule 14 Stellen abgebaut werden.

09.12.2011

[gallery:500-1317581863001-LVZ] Leipzig. Der frühere Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) hat bei seiner Antrittsvorlesung als Honorarprofessor an der Universität Leipzig am Freitag vor einem Zerfall der Währungsunion gewarnt.

09.12.2011

Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur Leipzig (HTWK) hat am Donnerstag erstmals sogenannte Deutschlandstipendien an 30 ihrer Studenten vergeben. 300 Euro erhalten diese monatlich für mindestens zwei Semester, höchstens jedoch bis zum Ende der Regelstudienzeit.

08.12.2011
Anzeige