Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Einblicke in die Arbeit des Oberbürgermeisters, Mumien und Tierfüße
Leipzig Bildung Einblicke in die Arbeit des Oberbürgermeisters, Mumien und Tierfüße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:53 04.04.2017
Am 28. April veranstaltet die Universität Leipzig eine Kinderuniversität. (Archivfoto) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

„Von Pharaonen, Pyramiden und Mumien“ berichtet die erste Vorlesung der Kinderuniversität Leipzig am 28. April. Die Teilnehmer bekommen einen Einblick in die Sammlung des Ägyptischen Museums der Universität, wie diese am Dienstag mitteilte. In weiteren Vorträgen können Kinder unter anderem von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) erfahren, wie eine Stadt regiert wird, oder auch lernen, warum die Menschen immer dicker werden. Zum Abschluss der Vorlesungsreihe für Kinder können sie sich unter Anleitung eines Tierarztes anschauen, wie unterschiedlich die Füße von Haustieren ausfallen und was die Tiere alles damit anstellen können.

Die Vorlesungen finden vom 28. April bis zum 19. Mai jeweils ab 16.30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos, Eltern sollten ihre Kinder aber auf der Internetseite www.uni-leipzig.de/kinderuni anmelden.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Rennen um Fördergelder in Millionenhöhe für deutsche Hochschulen geht in die nächste Runde. Auch die Leipziger Uni will sich für die Exzellenzinitiative bewerben. Doch das Konzept stößt bei den Studenten auf Widerstand.

04.04.2017

Es geht um Millionen Euro für die Forschung: Das Bewerbungsverfahren für die Exzellenzförderung an deutschen Unis beginnt wieder. Die Uni Leipzig geht mit Forschungen über Globalisierung und Adipositas ins Rennen.  

03.04.2017

Es sollen "magische Präsentationen" werden: Zum 20. Geburtstag des vielleicht populärsten Zauberlehrlings seit Goethe findet an der Universität Bonn eine zweitägige Konferenz statt. Mit dabei sind auch drei Leipziger.

30.03.2017
Anzeige