Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Experten fordern mehr Mittel für professionelle Sprachkurse

Integration Experten fordern mehr Mittel für professionelle Sprachkurse

In dieser Woche haben sich an der Universität Leipzig Experten für Deutschkurse für Migranten getroffen. Dabei waren sie sich einig: Ehrenamtliche Sprachlehrer helfen zwar, mittelfristig brauche es aber mehr Profis.

Deutschkurse für Geflüchtete: Experten in Sachsen fordern mehr professionelle Sprachvermittlung und bessere Perspektiven für die Lehrer.

Quelle: dpa

Leipzig. Experten fordern mehr professionelle Deutschkurse für Geflüchtete in Sachsen. An der Universität Leipzig kamen in dieser Woche verschiedene staatliche und private Akteure aus dem Freistaat zusammen, die sich auf dem Gebiet Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache engagieren. Wie die Uni mitteilte, sei dabei das große Engagement von Ehrenamtlichen sehr begrüßt worden. Mittel- und Langfristig könnten aber nur professionelle Angebote zum Deutschlernen wirklich die erforderlichen Fähigkeiten bei den Zugewanderten herstellen, hieß es.

„Gerade in Sachsen haben wir günstige Rahmenbedingungen, denn schon seit Jahren steht das Thema Deutsch als Zweitsprache für Menschen mit Migrationshintergrund auf der Tagesordnung vieler Bildungseinrichtungen“, sagte Claus Altmayer vom Herder-Institut der Universität Leipzig. Eigenen Angaben zufolge ist es die älteste und größte universitäre Einrichtung in Deutschland, die sich wissenschaftlich mit der Sprachvermittlung an Migranten beschäftigt und Studenten darin ausbildet. Auch in Chemnitz und Dresden gibt es spezialisierte Studiengänge.

Nun sei es wichtig, dass „von politischer Seite attraktive Beschäftigungsbedingungen mit angemessener Bezahlung und sozialer Absicherung geschaffen werden“, so Altmayer. Deutschkurse allein auf Honorarbasis anzubieten, wie es derzeit fast überall üblich sei, führe letztlich zu schlechten Ergebnissen und trage in vielen Fällen dazu bei, dass die Integration der Zuwanderer scheitere. Ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer für Deutsch als Zweitsprache benötigten eine langfristige und attraktive Perspektive, so der Wissenschaftler.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr