Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Familie löst Bibliothek von Leipziger Nikolaikirchen-Pfarrer Führer auf
Leipzig Bildung Familie löst Bibliothek von Leipziger Nikolaikirchen-Pfarrer Führer auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 29.09.2014
Bücher aus der Bibliothek von Pfarrer Christian Führer werden in der Nikolaikirche in Leipzig für den guten Zweck verkauft. Quelle: André Kempner

"Nach dem Tod meines Vaters hat sich jeder von uns vier Kindern Werke ausgesucht, die eine Bedeutung für ihn hatten. Danach waren immer noch so viele übrig, dass wir 48 Kisten brauchten, um sie zu verstauen", erzählt Georg Führer, jüngster Sohn des Pfarrers. "Wir haben bei der Nikolaikirche angefragt wegen des Büchertisches und die Gemeinde ist uns da entgegen gekommen." Der Erlös der Sammlung sei, wie auch schon die Spenden beim Trauergottesdienst, für die Kirchenmusik in St. Nikolai bestimmt.

In vielen dieser Bücher sind persönliche Eintragungen der Besitzer zu finden. Manchmal steht da nur der Name, manchmal auch eine kleine Geschichte: zuerst der Stempel "Pfarrer Ernst Führer, Langenleuba-Oberhain", dazu mit Hand geschrieben die Jahreszahl 1959, darunter der Stempel "Pfarrer Christian Führer, 9291 Lastau" und wiederum per Hand "19.V.1976 von Mutti".

"Einige Bücher enthielten sehr persönliche Widmungen meiner Eltern untereinander, da haben wir die erste Seite jeweils herausgeschnitten", erzählt Georg Führer. 80 bis 90 Prozent der Werke hätte sein Vater auf jeden Fall gelesen und zum Teil auch durchgearbeitet und Vermerke gemacht, sagt der 31-Jährige. Wer ein solches Andenken an einen der führenden Köpfe der Friedlichen Revolution von 1989 noch ergattern will, sollte sich beeilen: Die letzten Exemplare sind aufgereiht.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.09.2014

Katrin Kleinod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schlagabtausch zwischen der Leipziger Uni und der hiesigen Biotech-Firma Indago über die Aussagekraft eines von dem Unternehmen entwickelten Bluttests für Darmpolypen hat jetzt die Justiz erreicht.

29.09.2014

Konfuzius-Institute in aller Welt feierten am Sonntag ihren zehnten Geburtstag. Seit 2004 in Seoul die erste Einrichtung dieser Art ins Leben gerufen wurde, sind 400 weitere hinzugekommen, im April 2008 die Leipziger.

28.09.2014

Wurde er im frühen Mittelalter von Schiffen befahren oder blieb er eine Investruine der Karolingerzeit? War er genial konstruiert oder entsprang er bloßem Tatendrang? Wissenschaftler der Leipziger Uni gehen gemeinsam mit Experten der Universität Jena und anderen Forschungseinrichtungen dem sagenhaften Karlsgraben auf den Grund.

26.09.2014
Anzeige