Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Forscher in Leipzig und Halle rücken enger zusammen - SAW und MLU kooperieren
Leipzig Bildung Forscher in Leipzig und Halle rücken enger zusammen - SAW und MLU kooperieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 28.10.2011
Die Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig in der Karl-Tauchnitz-Straße Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig/Halle

Damit soll die gemeinsame Forschungslandschaft Sachsens, Thüringens und Sachsen-Anhalts gestärkt werden, wie beide Einrichtungen am Freitag in Leipzig mitteilten. „Nur gemeinsam lässt sich eine langfristige Grundlagenforschung realisieren“, betonte Akademie-Präsident Pirmin Stekeler-Weithofer. Durch die engere Kooperation könnten nun mehr Wissenschaftler über einen längeren Zeitraum an einem Projekt arbeiten. Zudem werde es leichter, Forschungsanträge zu stellen.

Erstes Ergebnis der vertieften Zusammenarbeit ist die Veröffentlichung des Briefwechsels zwischen dem in Halle und Leipzig wirkenden Philosophen und Aufklärer Christian Wolff und seinem Mäzen, dem Reichsgrafen von Manteuffel. Etwa 500 Briefe aus den Jahren 1738 bis 1748 geben einen Einblick in die Debatte der europäischen Aufklärung zu dieser Zeit.

Es gehe der Akademie um Nachhaltigkeit, betonte Stekeler-Weithofer. Die Publikationen verschwänden nicht in den Weiten des Internets und seien auch keine Bücher, die man im Laden kaufen oder wie einen Roman lesen könne. Die Akademie erschließe in Zusammenarbeit mit den Universitäten in Leipzig, Halle und Erfurt Quellen, die für die Weiterentwicklung der geisteswissenschaftlichen Forschung notwendig seien, betonte der Akademie-Präsident.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verhaltensforscher Martin Surbeck vom Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie ist mit dem Förderpreis des Deutschen Primatenzentrums (Göttingen) ausgezeichnet worden.

27.10.2011

Erwachsene und Jugendliche orientieren sich oft an der Meinung anderer. Dass dies auch schon für Vorschulkinder gilt, konnten Wissenschaftler der Max-Planck-Institute in Leipzig und Nijmegen zeigen.

25.10.2011

Die Begründung des weltweit ersten Lehrstuhls für Psychiatrie vor genau 200 Jahren wurde am Freitag an der Universität Leipzig gefeiert. Am 21. Oktober 1811 wurde Johann Christian August Heinroth Professor für Psychische Therapie.

21.10.2011
Anzeige